Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Starkregen und Gewitter in Brandenburg
Brandenburg Starkregen und Gewitter in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 04.08.2014
Am Montag können neue Unwetter aufziehen. Quelle: Patrick Pleul
Potsdam

Brände, umgestürzte Bäume und überflutete Straßen: Wegen heftiger Gewitter und Starkregen ist die Feuerwehr im Süden und Osten des Landes binnen kurzer Zeit Dutzende Male ausgerückt. Die größten Schäden im Süden gab es am Sonntagabend in Cottbus und im Landkreis Spree-Neiße, wie ein Feuerwehrsprecher am Montag berichtete. Der Blitz schlug ins Dach eines Cottbuser Wohnhauses ein. Verletzt wurde niemand, aber das Haus ist unbewohnbar. In einer Firma lief Wasser in eine Rauchmeldeanlage, die nach einem Kurzschluss einen Fehlalarm auslöste. Die Feuerwehr rückte zwischen 18 und 20 Uhr in Südbrandenburg 29 Mal aus.

Im Landkreis Märkisch-Oderland waren es binnen drei Stunden sogar 75 Einsätze. Zwischen Bad Freienwalde und Müncheberg lief Wasser in viele Keller und Baugruben, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Verletzt wurde offenbar niemand. Auch in der Uckermark rückten Feuerwehrleute wetterbedingt häufiger aus als an einem gewöhnlichen Sonntag.

In anderen Gebieten gab es vereinzelt Schäden. In Groß Wasserburg (Dahme-Spreewald) schlug der Blitz in einen Schuppen in der Nähe eines Wohnhauses ein - niemand wurde verletzt. In Bad Liebenwerda (Elbe-Elster) stürzte ein Telefonmast um.

In Potsdam musste aufgrund einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstagabend der Volkspark geräumt und die geplante Feuerwerker-Sinfonie abgebrochen werden. Knapp 9000 Besucher mussten innerhalb kürzester Zeit das Areal verlassen. "Die Warnung war unmissverständlich. Die Gefährdung im offenen Bereich des Volkspark-Geländes war für Personen und Aufbauten sehr hoch", erklärte Volkspark-Chefin Diethild Kornhardt. Zu Schaden sei niemand gekommen.

Für Montag erwartete der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Brandenburg wieder schwere Gewitter mit Sturmböen und vereinzelt auch Hagel. Mittags setzte im Raum Cottbus wieder starker Regen ein.

» Das aktuelle Wetter für Brandenburg

Brandenburg Kommunen klagen über hohe Kosten - Brandenburgs Radwege verfallen

In Brandenburg könne man "stolz" auf das Radwegesystem sein, heißt es seitens der Landesregierung. Noch, möchte man hinzufügen, denn viele Radwege werden über kurz oder lang ein Sanierungsfall sein. Für Reparaturen fällt aber das Geld - die Landesmittel für Radwege wurden drastisch gekürzt.

04.08.2014
Polizei Verkehr am Wochenende in Brandenburg - 83 Verletzte und eine gesperrte Autobahn

Über 500 Unfälle mit 83 Verletzten meldete die Polizei am frühen Montagmorgen. Längere Staus gab es vor allem auf der A2 in Richtung Berlin. Zwischen Brandenburg an der Havel und Netzen war ein mit Schweinehälften beladener Lkw umgekippt und hatte einen Großteil seiner Ladung verloren.

04.08.2014
Brandenburg Potsdamer Leitstelle koordiniert Notrufe des Landes - Mit Blaulicht und 90 Sachen durch die Stadt

Ob Drogenmissbrauch, Raubüberfall oder häusliche Gewalt: Welche Polizisten im Fall eines Notrufs zum Einsatz fahren, wird in der Potsdamer Leitstelle bestimmt. Unsere Autorin hat einen Tag lang hinter die Kulissen geschaut.

03.08.2014