Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Heftige Sturmböen in Brandenburg erwartet
Brandenburg

Sturm in Brandenburg: Tief Kirsten sorgt am Mittwoch für starke Böen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:26 26.08.2020
Für Mittwoch werden in Brandenburg heftige Sturmböen erwartet. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Sturmtief „Kirsten“ zieht am Mittwoch über Deutschland hinweg. Auch für Brandenburg werden heftige Böen erwartet. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt ab dem Vormittag vor Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 70 Stundenkilometern. In höheren Lagen erreicht „Kirsten“ demnach sogar 90 Stundenkilometer. Zudem kann es immer wieder zu starken Schauern kommen.

Die Deutsche Bahn warnte wegen des Unwetters vor Auswirkungen im Zugverkehr. Am Mittwochmorgen musste etwa der S-Bahn-Verkehr auf der Linie 7 zwischen Griebnitzsee und Babelsberg unterbrochen werden.

Anzeige

Sturm ab Donnerstag in Brandenburg wieder schwächer

Nach einem ungemütlichen Mittwoch mit Regen, Wind- und Sturmböen soll der Donnerstag etwas freundlicher werden: Die Meteorologen des DWD erwarten maximal 20 bis 22 Grad. Zudem soll es meist trocken und bewölkt werden. Einen Wechsel aus Wolken und Sonnenschein kann es nach Prognosen des DWD am Freitag geben. Gebietsweise seien Regenschauer möglich. Die Höchstwerte liegen bei 21 bis 24 Grad.

Von RND/ms

MAZ-Serie: Fünf Jahre „Wir schaffen das“ - Potsdamer Ausbildung für geflüchtete Lehrer war ein Erfolg
26.08.2020