Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Touristen aus Risikogebiet Ägypten in Berlin-Schönefeld gelandet
Brandenburg Touristen aus Risikogebiet Ägypten in Berlin-Schönefeld gelandet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 22.03.2020
Der Flughafen Berlin-Schönefeld in der Dunkelheit (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

In Berlin-Schönefeld ist am frühen Sonntagabend eine Maschine mit rund 200 Touristen aus dem Coronavirus-Risikogebiet Ägypten gelandet. Die Urlauber kamen gegen 18.20 Uhr mit knapp einstündiger Verspätung am Flughafen in Brandenburg an, wie die Flughafengesellschaft auf Anfrage bestätigt. Der Landkreis Dahme-Spreewald, die Flughafengesellschaft und Hilfsorganisationen hatten die Ankunft seit dem Vormittag vorbereitet, hieß es zuvor in einer Mitteilung des Interministeriellen Koordinierungsstab Corona Brandenburg.

Alle Passagiere in Quarantäne

Es handelte sich nicht um ein Flugzeug im Rahmen der konzentrierten Rückholaktion für gestrandete deutsche Touristen der Bundesregierung. Alle Passagiere müssten zunächst in Quarantäne, da Ägypten laut dem Robert Koch-Institut (RKI) zu den Coronavirus-Risikogebieten gehört. Jeder Kontakt zu anderen Flugreisenden sollte verhindert werden, hieß es. Angehörige durften die Rückkehrer nicht direkt in Empfang nehmen.

Anzeige

Sofortige Untersuchung auf Symptome

Die Maschine wurde auf einer Sonderposition abgestellt. Alle Passagiere sollten anschließend zu einer Screening-Stelle geleitet und auf Symptome untersucht werden. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt wird über weitere Maßnahmen entschieden. Passagiere ohne Symptome werden direkt von Hilfsorganisationen zu ihren Wohnorten gebracht und dort für 14 Tage häuslich isoliert. Passagiere mit Symptomen sollten stationär oder ambulant versorgt werden.

Lesen Sie auch:

Von dpa/RND

22.03.2020
Corona-Kolumne „Die Krise und ich“ - Hört die Signale
22.03.2020