Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Trainer wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht
Brandenburg Trainer wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 23.05.2014
In Frankfurt (Oder) steht ein Bundespolizist wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht. Quelle: dpa
Frankfurt (Oder)

Es geht um einen Bundespolizisten, der sich in 161 Fällen an Kindern vergangen haben soll.

Der 47 Jahre alte Mann muss sich seit Freitag vergangener Woche vor dem Landgericht Frankfurt (Oder) verantworten. Ihm wird laut Anklageschrift vorgeworfen, zwischen 2002 und 2013 zehn Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht zu haben. Das jüngste Opfer ist heute zwölf Jahre alt. Der Angeklagte war Trainer für Gewichtheben in einem Frankfurter Sportverein. Laut Gericht hat er die ihm vorgeworfenen Taten im wesentlichen eingeräumt.

Die Behörden hatten den Fall nicht öffentlich gemacht. Landgerichts-Sprecherin Susanne Cramer sagte am Freitag, man habe sich intern zum Schutz der Opfer auf diese Linie verständigt. Die „Märkische Oderzeitung” hatte aber über den Fall berichtet.

Susanne Cramer sagte, man verzichte auf eine öffentliche Ankündigung von Prozessen, wenn ein Opfer jünger als 14 Jahre sei. Anfragen von Journalisten würden aber beantwortet.

Auch Staatsanwaltschaft und Polizei beriefen sich auf den Opferschutz. Staatsanwältin Dorina Dubrau sagte, wenn es um Kinder gehe, sei dieser Wert besonders hoch anzusetzen. Man müsse in jedem Einzelfall abwägen, welche Informationen veröffentlicht werden könnten, ohne ein Kind zu gefährden oder erkennbar zu machen.

Auch Polizei-Pressesprecher Ingo Heese betonte, das Recht auf Opferschutz müsse mit dem öffentlichen Interesse abgewogen werden - insbesondere wenn es um Kinder gehe. Im vorliegenden Fall habe keine Gefahr für die Öffentlichkeit bestanden, da der Mann nach Vorliegen eines dringenden Tatverdachtes festgenommen wurde. Wenn ein kindliches Opfer in der Öffentlichkeit mit derart schweren Taten konfrontiert werde, könne dies extreme Belastungen und auch psychische Spätfolgen nach sich ziehen.

Der Prozess wird am Montag fortgesetzt. dpa

Brandenburg Bundestag beschließt Rentenpaket - 26 Euro Rente mehr für Ost-Mütter

In Brandenburg werden rund 368.000 Frauen von der Verbesserung bei der Mütterrente profitieren. Sie haben vom 1. Juli an Anspruch auf das Geld, teilte die Deutsche Rentenversicherung mit. Von der Neuregelung profitieren Frauen, deren Kinder vor 1992 zur Welt kamen.

23.05.2014
Brandenburg Standort-Suche für hoch radioaktiven Atommüll - Brandenburg möglicher Standort für Endlager

Nach langem Gerangel startet eine Fachkommission, die die Kriterien für die bundesweite Suche nach einem Atommüll-Endlager erarbeitet. Auch das Land Brandenburg ist als möglicher Standort für eine Endlagerstätte im Gespräch, die frühenstens 2050 betriebsbereit sein wird.

23.05.2014
Brandenburg Brandenburger Tafeln mit mehr Zulauf - Lebensmittel reichen kaum für Bedürftige

Immer mehr Bedürftige kommen zu den Tafeln in Brandenburg. Für die gemeinnützigen Organisationen wird es aber schwieriger, alle Kunden zu versorgen. Denn die Lebensmittel werden knapper, gleichzeitig sind Mieten und der Transport teurer geworden. Laut Landesverband sei es nicht auszuschließen, dass einzelne Tafeln schließen müssen.

23.05.2014