Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Trotz Strafbefehl gegen Frank Gerhard
Brandenburg Trotz Strafbefehl gegen Frank Gerhard
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 18.03.2013
Frank Gerhard (SPD) kandidiert bei der Landratswahl in Teltow-Fläming. Archiv Quelle: Margrit Hahn
LUCKENWALDE

Ein Wahlvorschlag könne nicht mehr zurückgezogen werden, sagte Kreiswahlleiterin Christiane Spalek am Montag auf Anfrage. Stimmzettel seien bereits gedruckt worden.

Gerhard, auch Bürgermeister von Ludwigsfelde, will weiter kandidieren. Rückhalt kam von SPD-Landesgeschäftsführer Klaus Ness. „Ich glaube ihm, dass er keine Lustreise machen wollte”, betonte er. Gerhard habe offensiv seinen Fehler eingestanden.2010 hatte sich Gerhard von einer Schweizer Holding zu einer Luxus-Kurzreise nach Luzern einladen lassen. Dort wollte er die Ansiedlung eines Unternehmens forcieren. Er nahm den Strafbefehl in Höhe von 25 000 Euro wegen Vorteilsnahme an. (dpa)

Brandenburg Vattenfall-Mitarbeiter in der Lausitz beteiligen sich am Warnstreik - Kraftwerkler wollen mehr Geld

Im Tarifstreit mit dem Energiekonzern Vattenfall in Deutschland wollen Kraftwerksmitarbeiter in der Lausitz am morgigen Dienstag die Arbeit niederlegen. Die Beschäftigten der Kraftwerke Schwarze Pumpe und Jänschwalde (Spree-Neiße) werden sich an dem bundesweiten Warnstreik beteiligen, wie die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) Nordost am heutigen Montag in Berlin mitteilte.

18.03.2013
Brandenburg Maskierter und bewaffneter Mann überfällt in Bad Wilssnack eine Bank - Polizei sucht nach Täter

Ein maskierter Mann hat am heutigen Vormittag eine Bank in Bad Wilsnack (Prignitz) überfallen. Möglicherweise war der Mann dabei schwer bewaffnet.Der Täter drang kurz nach 10 Uhr in die Bank ein, bedrohte die Mitarbeiter mit einer Waffe.

18.03.2013
Brandenburg Brandenburg will frühe Sprachförderung für Asylanten - "Schlüssel für Migration"

Brandenburg setzt sich für eine frühere Sprachförderung für Asylanten ein. Ein entsprechender Antrag werde in dieser Woche bei der Konferenz der Integrationsminister in Dresden beraten, teilte Sozialminister Günter Baaske (SPD) am heutigen Montag in Potsdam mit.

18.03.2013