Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Corona-Warn-App: MAZ-Leser bleiben beim Datenschutz skeptisch
Brandenburg

Umfrage zur Corona-Warn-App: MAZ-Leser bleiben beim Datenschutz skeptisch

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 19.06.2020
Seit Dienstag verfügbar: Die neue offizielle Warn-App im Kampf gegen das Coronavirus. Quelle: imago images/MiS
Anzeige
Potsdam

Lange war sie angekündigt, seit Dienstag ist die Corona-Warn-App der Bundesregierung auf dem Markt. Im Vorfeld war vor allem über Datenschutz-Fragen diskutiert worden. IT-Experten haben allerdings keine größeren Bedenken und loben den Entstehungsprozess. Die Entwicklung der App sei zumindest in der Schlussphase “vorbildlich gelaufen”, sagte Linus Neumann vom Chaos Computer Club (CCC) gegenüber „ZDFheute”. Nach einem Tag hatten bundesweit schon mehr als 6,4 Millionen Nutzer die App heruntergeladen.

Auch Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) wirbt für die App: „Die App kann helfen, Infektionsketten frühzeitig zu durchbrechen und so neue Corona-Ausbrüche schneller einzudämmen“, sagte sie.

Anzeige

>>> Hier geht es zur Umfrage. Jetzt teilnehmen! 

Die MAZ fragt derzeit ihre Leser in einer nicht repräsentativen Umfrage, was sie von der Corona-App halten. In einer ersten Zwischenbilanz zeigt sich: Die Märker sind sich alles andere als einig. Der Grund ist der Datenschutz.

Frage 1: Werden Sie die Corona-Warn-App nutzen?

Ja, jeder sollte mitmachen. Stimmen: 366 (38,2 Prozent)

Ich weiß es noch nicht. Stimmen: 138 (14,4 Prozent)

Nein, ich habe Angst um meine Daten. Stimmen: 129 (13,5 Prozent)

Nein, denn ich glaube nicht, dass sie wirklich etwas bringt. Stimmen: 325 (33,9 Prozent)

Frage 2: Vertrauen Sie darauf, dass Ihre Daten sicher sind?

Ja, denn ich vertraue dem Robert-Koch-Institut und der Bundesregierung. Stimmen: 109 (25,1 Prozent)

Ich sehe das entspannt, weil ich ja keinen Namen oder Adresse angeben muss. Stimmen: 101 (23,2 Prozent)

Ich bin da noch unsicher. Stimmen: 79 (18,2 Prozent)

Nein, ich installiere die App nicht. Das ist mir zu unsicher. Stimmen: 160 (36,8 Prozent)

Frage 3: Werden Sie anderen raten, die App zu nutzen?

Ja, denn sonst hat sie ja keinen Nutzen. Stimmen: 129 (30,8 Prozent)

Nein, das sollte jeder für sich selbst entscheiden. Stimmen: 269 (64,2 Prozent)

Ich werde zumindest versuchen, meine Familie zu überzeugen. Stimmen: 25 (6 Prozent)

Ich werde sie auf jeden Fall auf dem Smartphone meiner Kinder installieren. Stimmen: 11 (2,6 Prozent)

Jetzt teilnehmen!

Wie sehen Sie die neue App? Haben Sie sie schon installiert oder sind Sie noch skeptisch? Nehmen Sie jetzt an der MAZ-Umfrage teil:

Von MAZonline

Anzeige