Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Pflege, Bahn, Sicherheit: Das ist den Brandenburgern am wichtigsten
Brandenburg Pflege, Bahn, Sicherheit: Das ist den Brandenburgern am wichtigsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 09.08.2019
Der Bau von Bus- und Bahnlinien steht oben auf der Wunschliste der Brandenburger. Quelle: dpa
Potsdam

 Kurz vor der Landtagswahl haben die gerechte Bezahlung von Pflegekräften, der Ausbau der Bus- und Bahnverbindungen sowie der Ausbau von Mobilfunknetzen und Breitbandinternet bei den Brandenburgern die höchste Priorität. Das ergibt sich aus dem Brandenburg-Barometer des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Märkischen Allgemeinen.

Auf Rang vier der Prioritätenliste steht die Bekämpfung der Kriminalität. Für mehr als die Hälfte der Brandenburger ist dies das Thema, um das sich die Landesregierung am dringendsten kümmern sollte. Ähnlich viele Brandenburger finden, dass die Schaffung zusätzlicher Stellen für Lehrer und Kita-Erzieher sehr wichtig sei.

Auch die Frage des Klimawandels beschäftigt die Brandenburger. 47 Prozent meinen, dass sich eine Regierung darum hauptsächlich kümmern sollte.

Überraschend genießen der Bau und die Sanierung von Straßen nicht mehr höchste Priorität. Auch das Angebot von kostenlosen Kita-Plätzen scheint kein vordringliches Problem zu sein – im Gegensatz zur personellen Ausstattung in den Kitas.

Der Schutz vor Wölfen, ein emotional heiß umkämpftes Thema, ist nur für 14 Prozent der Befragten von großer Bedeutung.

Zur Methodik

Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat im Auftrag der Märkischen Allgemeinen Zeitung erneut eine repräsentative Befragung der Brandenburger durchgeführt.

Im Rahmen der Untersuchung wurden insgesamt 1009 nach einem systematischen Zufallsverfahren ausgewählte wahlberechtigte Brandenburger befragt.

Die Erhebung fand zwischen dem 25. Juli und 5. August 2019 mithilfe computergestützter Telefoninterviews statt.

Da das Bewerberfeld äußerst dicht zusammenliegt und der Anteil möglicher Nichtwähler mit 43 Prozent sehr hoch ist, kann das Wahlergebnis in drei Wochen von den Umfrageergebnissen stark abweichen. Wie bei allen Stichprobenerhebungen kommt es bei der Übertragung auf die Gesamtheit der Wahlberechtigten Fehlertoleranzen von plus/minus drei Prozentpunkte.

Wenn man die wichtigsten Themen nach Parteianhängern sortiert, ergibt sich teilweise ein anderes Bild. Dann zeigt sich, dass der Ausbau der Bus- und Bahnverbindungen, die Schaffung zusätzlicher Stellen für Lehrer und Erzieher, der Umwelt- und Klimaschutz sowie die Unterbringung und Integration von Flüchtlingen für die Anhänger der Grünen eine höhere Priorität als für die Anhänger der anderen Parteien.

Umgekehrt ist die Kriminalitätsbekämpfung für die AfD-Anhänger und die Ansiedlung von Unternehmen für die FDP-Anhänger jeweils deutlich wichtiger als den Anhängern anderer Parteien.

Alle Artikel zur MAZ-Umfrage auf einen Blick

AfD liegt in Brandenburg vor CDU und SPD

Geht es Ihnen heute besser als vor dem Mauerfall? Das sagen die Brandenburger

Pflege, Bahn, Sicherheit: Das ist den Brandenburgern am wichtigsten

Viele Brandenburger kennen die Spitzenkandidaten nicht

Kommentar: Die Stärke der AfD ist die Schwäche der anderen

Von Torsten Gellner

Im Landtagswahlkampf setzt die AfD voll auf die Ostkarte. Aus gutem Grund: Anhänger der Partei bewerten die Entwicklung seit dem Mauerfall besonders kritisch. Das zeigt die MAZ-Umfrage zur Landtagswahl.

09.08.2019

Laut der jüngsten Forsa-Umfrage im Auftrag der MAZ kann die AfD bei der Landtagswahl in Brandenburg stärkste Kraft werden. Rot-Rot verliert an Zustimmung, die Grünen überholen die Linke.

09.08.2019

Weniger Verpackungsmüll, dafür mehr Gemüse aus der Region: Baruth/Mark will nachhaltiger werden. Dafür hat die Stadt einen eigenen Entwicklungspolitik-Beauftragten engagiert. Die MAZ-Wahlreporter haben ihn getroffen.

09.08.2019