Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Unwettergefahr für Brandenburg: Schwere Sturmböen und Gewitter
Brandenburg Unwettergefahr für Brandenburg: Schwere Sturmböen und Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:10 12.06.2019
Blitze entladen sich während eines Gewitters bei Premnitz. Quelle: dpa/Stähle
Potsdam

Wie bereits vor Pfingsten hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) auch am Dienstag eine Unwetterwarnung für Brandenburg veröffentlicht.

Während der Wetterdienst in Königs Wusterhausen vor schwerem Gewitter warnt, müssen sich die Potsdamer auch vor Starkregen und Hagel in Acht nehmen.

Sturmböen fegen über Brandenburg

Bis um 22.30 Uhr in der Nacht können schwere Gewitter mit Unwetterpotenzial auftreten. Demzufolge müssen die Brandenburger mit schweren Sturmböen um die 95 km/h rechnen. Außerdem warnte der DWD vor heftigem Starkregen in kurzer Zeit und größerem Hagel, der bis zu drei Zentimeter groß sein kann.

Von RND/lin

SPD und CDU im Land verlieren weiter: Sozialdemokraten liegen bei nur noch 18 Prozent auf Platz zwei, gefolgt von CDU und Grüne mit je 17 Prozent. Ministerpräsident Woidke liegt bei Direktwahl-Frage deutlich vor CDU-Chef Senftleben.

11.06.2019

In Brandenburg wird der Vollzug von Abschiebungen neu geregelt. Die unmittelbare Organisation der Abschiebung obliegt künftig der Zentralen Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt. Das hatten die Landkreise gefordert. Im Kabinett gab jetzt die Linke ihren Widerstand auf.

11.06.2019

Damit Integration besser gelingen kann, werden auch in Brandenburg Schulung oder Beratung angeboten. Das Land zahlt Städten und Kreisen zusätzliche Mittel dafür. Auch Ämter und Gemeinden sollen davon profitieren.

11.06.2019