Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Elf neue Coronavirus-Infektionen in Brandenburg
Brandenburg

Update 22. Juli: Elf neue Coronavirus-Infektionen in Brandenburg gemeldet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 22.07.2020
Ein Wandgemälde in Mailand zeigt eine Krankenschwester mit Mundschutz. Gestaltet hat es der Streetart-Künstler Cosimo Cheone. Quelle: Claudio Furlan/Zuma Press/dpa
Anzeige
Potsdam

In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten Covid-19-Fälle innerhalb der letzten 24 Stunden um elf erhöht. Laut Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit sind insgesamt 3525 Infektionen statistisch erfasst (Stand: Mittwoch, 8 Uhr).

Aktuell werden acht Patienten stationär behandelt. Zum ersten Mal seit Monaten gibt es in Brandenburg keinen an Covid-19 erkrankten Beatmungspatienten. 3270 Menschen im Land gelten als genesen, die Zahl der akut Erkrankten liegt bei etwa 80. 173 Menschen sind im Zusammenhang mit einer Coronvirus-Infektion gestorben.

Anzeige

Deutschlandweit haben die Gesundheitsämter dem Robert Koch-Institut (RKI) 454 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Damit haben sich seit Beginn der Corona-Krise mindestens 202.799 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus angesteckt (Stand: Mittwoch 0 Uhr).

In Deutschland starben bislang 9095 Infizierte. 188.600 Menschen haben die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden. Rechnerisch gibt es demnach etwa 5100 akute Fälle.

Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach RKI-Schätzungen mit Datenstand 21.7., 0.00 Uhr, in Deutschland bei 1,04 (Vortag: 1,15). Das bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel etwa einen weiteren Menschen ansteckt. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.

Zudem gibt das RKI ein sogenanntes Sieben-Tage-R an. Es bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert mit Datenstand 21.7., 0.00 Uhr, bei 1,08 (Vortag: 1,13). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor 8 bis 16 Tagen.

Von MAZonline