Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Verdi kündigt Warnstreiks in Berlin und Brandenburg an
Brandenburg

Verdi: Warnstreiks in Berlin und Brandenburg ab 25. September

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 22.09.2020
Verdi hat für Freitag Warnstreiks in Berlin und Brandenburg angekündigt. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Im Tarifstreit des Öffentlichen Dienstes hat die Gewerkschaft Verdi ab Freitag Warnstreiks in Berlin und Brandenburg angekündigt.

Die stellvertretende Verdi-Landeschefin Berlin-Brandenburg, Andrea Kühnemann, sagte am Dienstag: „Momentan sind wir in den Planungen, wo jeweils gestreikt wird. Die Berliner und Brandenburger können sich darauf einstellen, dass die Warnstreiks ab Freitag losgehen werden in verschiedenen Bereichen.“ Betroffen sind demnach die Berliner Stadtreinigung, die Wasserbetriebe und Krankenhäuser in Berlin sowie Kindertagesstätten in Brandenburg, hieß es beim rbb. In Berlin würden die Kindertagesstätten nicht bestreikt, betonte Kühnemann.

Anzeige

Verdi kündigte bundesweite Warnstreiks an

Die Tarifverhandlungen am Wochenende in Potsdam hätten sie schwer enttäuscht: „Jetzt muss der Druck auf die Arbeitgeber erhöht werden, damit ein Angebot vorgelegt wird. Die Mindestforderung ist ein Mindestbetrag, eine Arbeitszeitangleichung muss kommen, unsere Auszubildenden müssen was spüren und auch die Kolleginnen und Kollegen in den städtischen Krankenhäusern.“

Die Gewerkschaft Verdi hatte bereits am Sonntag in Potsdam bundesweit Warnstreiks angekündigt. Brandenburg und Berlin sollten davon zunächst nicht betroffen sein, wie es am Montag hieß.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Streiks im öffentlichen Dienst in Berlin und Brandenburg beantworten wir hier.

Von RND