Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Wilfried Seiring aus Schönwalde-Glien: „Wir brauchen höhere Steuern für Superreiche“
Brandenburg

Vor der Bundestagswahl 2021: Was bewegt Sie, Wilfried Seiring aus Schönwalde-Glien?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 09.08.2021
Wilfried Seiring, Leitender Oberschulrat in Rente aus aus Schönwalde-Glien.
Wilfried Seiring, Leitender Oberschulrat in Rente aus aus Schönwalde-Glien. Quelle: Scheerbarth/Nadine Bieneck
Anzeige
Potsdam

Am 26. September ist Bundestagswahl. Die MAZ fragt Brandenburgerinnen und Brandenburger, was sie umtreibt. Heute: Wilfried Seiring (86) aus Schönwalde-Glien (Havelland).

Wo sind Sie gerade – und was sehen Sie, wenn Sie aus dem Fenster gucken?

Ich sitze beim Frühstück und bewundere immer wieder den blühenden Garten, den meine Frau pflegt.

Der Wunsch nach einem Bahnhof

Beschreiben Sie uns doch mal einen typischen Tag aus Ihrem Leben.

Vor dem Frühstück und dem Abendessen schwimme ich im Schönwalder Strandbad, dann Lektüre der Zeitungen, Einkäufe und danach einen kurzen Mittagsschlaf. Später Lektüre, Gartenarbeit, Ausstellungs-, Theater-, Museums- oder Kinobesuch oder ein Treffen mit Freunden.

Sie wohnen in Schönwalde – was gefällt Ihnen dort, was nicht?

Mir gefallen die Ruhe, die Natur, die Nähe zu Berlin, die Mitbürger, die Versorgungsangebote, das Strandbad. Mir fehlen ein Bahnhof, eine kleine Gaststätte zum Plausch und für ein Bier sowie der fehlende Wohnraum für junge Leute.

Weg mit dem Müll in den Wäldern

Was regt Sie zurzeit am meisten auf und warum?

In meinem Alter regt mich kaum etwas auf, es würde ja auch nicht abhelfen. Ich denke oft an Kennedys Forderung: „Fragt nicht, was euer Land für euch tun kann - fragt, was ihr für euer Land tun könnt.“ Da stört mich eben die Pflichtvergessenheit mancher Menschen, mitunter das kurze Gedächtnis darüber, wie gut es uns in Deutschland geht und ganz konkret der Müll in den Wäldern. Der Sinn für unsere Gemeinschaft könnte stärker sein.

Wir im Havelland

Der Newsletter für aktuelle Themen aus dem Havelland - jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Was müsste passieren, damit es besser wird?

Wenn jeder vor seiner Tür kehrt, reicht es schon, also etwas mehr Gemeinsinn. Den Rest muss man wohl mit Geduld und Humor ertragen.

„Die Jugend liegt mir am Herzen“

Was hat Ihnen zuletzt Freude bereitet?

Ein positiver Arztbericht, der Garten, beackert von meiner Frau, sowie das gute Verständnis innerhalb der Familie und zu Freunden.

Wären Sie bereit, sich politisch zu engagieren und wofür?

Die Kräfte sind begrenzt. Ich arbeite noch im Bildungsausschuss und unterstütze Aktivitäten, wenn ich gebraucht werde. Die Jugend liegt mir am Herzen – dafür bin ich immer bereit.

Europäische Lösung für Klimaprobleme

Wenn Sie Bundeskanzler oder Bundeskanzlerin wären – was wäre Ihre erste Amtshandlung?

In der Antrittsrede würde ich allen die Freiheitsrechte des Grundgesetzes garantieren, zugleich alle aufrufen, sich für Freiheit und Demokratie aktiv einzusetzen, höhere Steuern für Superreiche, ein besseres Verhältnis zu Russland sowie eine europäische Lösung für unsere Klimaprobleme.

Und was bewegt Sie, liebe Leserinnen und Leser? Wenn Sie mitmachen wollen, schicken Sie uns eine Mail an wasbewegtsie@maz-online.de

Von MAZonline