Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Lieberoser Heide – Jetzt sollen Drohnen der Feuerwehr helfen
Brandenburg Lieberoser Heide – Jetzt sollen Drohnen der Feuerwehr helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 09.07.2019
Waldbrand in der Lieberoser Heide. Quelle: Julian Stähle
Lübbenau

Feuerwehrleute halten den Brand in der Lieberoser Heide weiter unter Kontrolle. Die Lage sei stabil, das Feuer breite sich derzeit nicht weiter aus, sagte ein Feuerwehrsprecher der Regionalleitstelle Lausitz am Dienstagmorgen. Es brennt nach wie vor auf einer Fläche von 100 Hektar. Gefahr für die Anwohner besteht den Angaben zufolge nicht. 65 Feuerwehrleute sind mit 19 Fahrzeugen im Einsatz. Am Montag hatte der Landkreis Dahme-Spreewald das Feuer als Großschadenslage eingestuft und die Einsatzleitung übernommen.

Lesen Sie auch: Welche Folgen haben die Brände für den Wald?

Unterstützt werden die Einsatzkräfte von einem Löschhubschrauber der Bundespolizei, auch eine Drohne soll zum Einsatz kommen. Sie könne von oben eventuelle neue Feuer und Glutnester ausmachen, wie der Feuerwehrsprecher erklärte. Brandschwerpunkte sind derzeit die Moore. Durch den Torf brenne das Feuer beständig. Deshalb solle in das Löschwasser ein Mittel dazugegeben werden, damit das Wasser besser in den Boden eindringen könne. Erschwert wird die Brandbekämpfung durch die Nähe zu einem munitionsbelasteten Gebiet des früheren Truppenübungsplatzes.

Lesen Sie auch: So viele Waldbrände gehen auf Brandstiftung zurück

Zu mehr als 470 Waldbränden mussten Brandenburgs Feuerwehrleute 2018 ausrücken. Die größten Einsätze im Überblick.

Von RND/dpa

Der frühere DDR-Spitzenfunktionär Egon Krenz präsentiert als Autor Neues aus der Vergangenheit. Es geht um Gorbatschow, Honecker und das Ende der DDR. Und um bisher wenig bekannte Details.

09.07.2019

Wer Lebensmittel kauft, soll sich nach den Plänen des Bundes bald besser über Salz, Zucker und Fett informieren können. Brandenburgs Verbraucherschutzminister Ludwig wirbt für eine weitergehende Lösung, die bereits in Frankreich zum Einsatz kommt.

09.07.2019

Zwei Monate vor der Landtagswahl startet Ministerpräsident Dietmar Woidke seine Wahlkampftour in Brandenburg. „Ich werde für "ein Brandenburg" werben“, kündigt der SPD-Chef an.

09.07.2019