Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Bürgermeisterin unter Bestechungsverdacht
Brandenburg Bürgermeisterin unter Bestechungsverdacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 16.06.2014
Blick über die Abraumhalden im Braunkohletagebau Welzow Mitte Mai 2014.
Blick über die Abraumhalden im Braunkohletagebau Welzow Mitte Mai 2014. Quelle: Patrick Pleul
Anzeige
Neuruppin

Die Staatsanwaltschaft Neuruppin ermittelt gegen die Bürgermeisterin von Welzow (Spree-Neiße) wegen des Vorwurfs der Bestechlichkeit. Das sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft und bestätigte damit einen Bericht des Nachrichtenmagazins "Spiegel". Die Staatsanwaltschaft machte zu den Inhalten der Ermittlungen keinerlei Angaben. Der Verteidiger von Birgit Zuchold (SPD), Nicolas Becker, sagte am Montag, es gehe um einen Beratervertrag zur Ausgestaltung der vertraglichen Modalitäten rund um die Tagebauerweiterung Welzow-Süd.

"Die Bürgermeisterin soll angeblich dafür gesorgt haben, dass eine Kanzlei ein Ausschreibungsverfahren für einen Beratervertrag für die Stadt gewinnt. Im Gegenzug soll sie kostenlosen Rechtsrat für eine Angelegenheit der Stadt bekommen haben, die nicht im Leistungsspektrum des Vertrags war", sagte Becker. Die Vorwürfe hätten "überhaupt keine Substanz".

Bei Welzow südlich von Cottbus liegt der Lausitzer Braunkohle-Tagebau, den Vattenfall betreibt. Die rot-rote Landesregierung hatte Anfang des Monats trotz massiver Proteste grünes Licht für die Erweiterung der Grube gegeben. 200 Millionen Tonnen Braunkohle will der Energiekonzern ab etwa 2026 zusätzlich fördern. Dafür müssten 800 Menschen aus Welzower Stadtteilen umsiedeln.

dpa

Mehr zum Thema
Brandenburg Proteste begleiten Braunkohleausschuss - Tagebau Welzow-Süd wird erweitert

Befürworter und Gegner hatten sich zuvor hitzige Debatten geliefert: In der Lausitz wurden am Montag die Weichen für eine Ausweitung der Braunkohle-Förderung gestellt. Der Braunkohlenausschuss des Landes Brandenburg stimmte für eine Erweiterung des Tagebaus Welzow-Süd an der Grenze zu Sachsen.

28.04.2014
Brandenburg Verhandlungen über Ausbau der Kohlegrube Welzow-Süd - Tagebau-Gegner protestieren in Potsdam

Um die Zukunft der Kohleförderung in Brandenburg wird immer heftiger gestritten. Jetzt beginnt eine neue Runde um den vorgesehenen Ausbau der Grube Welzow-Süd (Spree-Neiße). Gegner zogen erneut zu Protesten los.

20.06.2013

Der Energiekonzern Vattenfall will mit einer Strafanzeige gegen Mitglieder einer Kampagne vorgehen. Das Unternehmen sieht seinen Ruf geschädigt, weil eine Collage der Anti-Braunkohle-Kampagne einen Bezug zwischen dem Tagebau und dem Nationalsozialismus hergestellt habe.

04.06.2014
Sportbuzzer "Zickenkrieg" beim Model-Tipp - Playmate tippt gegen Deutschland
17.06.2014
Brandenburg Entführter Manager schildert Details von seinem Martyrium - "Maskenmann" ging auf Angebot nicht ein
16.06.2014
Brandenburg Alles zum WM-Spiel der Deutschen - Die Portugiesen können kommen!
17.06.2014