Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Glätte und Frost zu Beginn der Woche in Brandenburg und Berlin
Brandenburg

Wetter in Brandenburg und Berlin ab 30. November 2020

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:24 30.11.2020
Ein Eispanzer überzieht am 23.01.2016 früh morgens in Frankfurt am Main (Hessen) einen Gehweg im Stadtteil Bornheim. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ Quelle: dpa
Anzeige
Berlin/Potsdam

In Berlin und Brandenburg wird es zu Beginn diese Woche glatt und frostig. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montagmorgen mitteilte, beginne die Woche zunächst mit kühlen Temperaturen und stark bewölkt. Gegen Nachmittag lockere es am Montag auf. Am letzten Novembertag des Jahres liege die Höchsttemperatur bei drei Grad. Bundesweit warnte der DWD am Montagmorgen vor Frost.

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen - und alle Infos zur Corona-Pandemie. Täglich von der Chefredaktion in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

In der Nacht zu Dienstag könne es von der Prignitz bis in die Elbe-Elster-Niederung zu Regen oder Schneeregen kommen. Bei Temperaturen von bis zu minus drei Grad gefriere der Regen mancherorts. Es soll zu Glätte kommen. Auch am Dienstagmorgen herrsche bei Temperaturen zwischen ein und fünf Grad weiterhin Glättegefahr.

Anzeige

Die Nacht zum Mittwoch bleibe trocken, jedoch bewölkt. In Bodennähe komme es bei bis zu minus vier Grad zu leichtem Frost. Auch der Mittwoch und der Donnerstag starten zunächst bewölkt. Wie an den Tagen zuvor soll es aber am Nachmittag wieder auflockern. 

Von RND/dpa