Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Wie eine Westberliner Fotografin die Glücksmomente nach der Maueröffnung festhielt
Brandenburg Wie eine Westberliner Fotografin die Glücksmomente nach der Maueröffnung festhielt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 08.11.2019
Die Fotografin Ursula Eckertz-Popp sagt, sie „konnte gar nicht so schnell fotografieren, wie alles verschwunden ist“. Quelle: Matthias Busse
Berlin

Die Mauer zwischen Ost und West ist 1989 gefallen. Die Bilder davon sind geblieben. Wenn Ursula Eckertz-Popp ihren Ordner mit den Schwarz-Weiß-Abzüg...

Der Bundeswehr-Geheimdienst MAD soll Brandenburgs AfD-Landeschef Andreas Kalbitz zur “Beteiligung an extremistischen Bestrebungen” durchleutet haben. Dabei ging um rechtsextreme Wallfahrten in Belgien und die Mitgliedschaft in der “Jungen Landsmannschaft Ostpreußen”. Kalbitz lässt ausrichten, die Verdachtsmomente seien “nicht zutreffend”.

08.11.2019
Brandenburg Antrittsrede als Bundesratspräsident - Woidke: „Wer nur schimpft, bewegt nichts“

In seiner Antrittsrede als Bundesratspräsident rief Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) auf, in schwieriger Zeit offen und ehrlich aufeinander zuzugehen, um Sprachlosigkeit zu verhindern. „Gefährlich wird es, wenn ein Dialog nicht mehr möglich ist“, sagte er.

08.11.2019

„Ich komme wieder, wenn ich Rentner bin.“ Das versprach Defa-Regisseur Rainer Simon 1988 den Menschen in Ecuador, die beim Dreh von „Die Besteigung des Chimborazo“ seine Freunde geworden waren. Dank der Wende gab es schneller ein Wiedersehen als gedacht. Viele Male ist Rainer Simon nach Lateinamerika gereist und hat den Reichtum der indigenen Kultur für sich entdeckt.

08.11.2019