Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Wie funktioniert die Landratswahl in Brandenburg?
Brandenburg Wie funktioniert die Landratswahl in Brandenburg?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 25.04.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Potsdam

In Brandenburg gibt es neben vier kreisfreien Städten 14 Landkreise, deren oberster Repräsentant der Landrat ist. Er leitet die Kreisverwaltung und ist auch im Kreistag vertreten. Wie bei Oberbürgermeistern und hauptamtlichen Bürgermeistern dauert seine Amtszeit acht Jahre.

In diesen Kreisen wird am Sonntag gewählt

Alles Wichtige zur Wahl in Ostprignitz-Ruppin

Seit 2010 können in Brandenburg Landräte direkt gewählt werden, also von den Wahlberechtigten im jeweiligen Landkreis. Davor hatte es eine Wahl im Kreistag gegeben, an der die Bürger nicht direkt beteiligt waren.

Scheitert die Direktwahl wird im Kreistag gewählt

Ein Landrat gilt als gewählt, wenn er mehr als die Hälfte der abgegebenen Stimmen erhält. Das allein reicht aber nicht. Seine Stimmenzahl muss zugleich mindestens 15 Prozent der Zahl aller Wahlberechtigten ausmachen. Sonst gilt die Abstimmung als gescheitert.

Als nächstes folgt dann eine Stichwahl, in der die beiden Kandidaten mit den höchsten Stimmenanteilen gegeneinander erneut antreten. Auch hier gelten wieder dieselben Regeln.

Ist die Wahl auch hier gescheitert, kommt der Kreistag zum Zuge, der einen Kandidaten bestimmt. Die Stelle wird vorher ausgeschrieben. Es kann also sein, dass der Kandidat mit den meisten Stimmen bei der Stichwahl am Ende kein Landrat wird, sondern der unterlegene Mitbewerber oder ein neuer Bewerber.

Von MAZonline

Brandenburg Bürgermeister- und Landratswahlen - Hier wird am Sonntag in Brandenburg gewählt

Es ist ein wahrer Superwahlsonntag. Am 22. April wird in Brandenburg in zahlreichen Landkreisen und Kommunen gewählt. Wir geben einen Überblick, wo gewählt wird und wer die besten Chancen hat.

25.04.2018

Die Gewalt an Brandenburger schulen ist im vergangenen Jahr deutlich angestiegen. Vor allem die Zahl der schweren Körperverletzungen ist deutlich gestiegen. Die MAZ dokumentiert einige Fälle.

21.04.2018

Der April ist bekannt für seine Wetterkapriolen – mit den aktuellen lässt sich aber sehr gut leben. Am Wochenende kann es in der Region um die 25 Grad warm werden. Aber ab Montag wird es dann wieder kälter.

21.04.2018