Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Woidke spendiert ein Häuschen aus Pfefferkuchen fein
Brandenburg Woidke spendiert ein Häuschen aus Pfefferkuchen fein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 04.12.2019
Kinder aus der Eberswalder Kita „Kleeblatt“ und ihre Betreuerin bestaunen das Pfefferkuchenhaus Quelle: Monika Skolimowska/dpa
Eberswalde

Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat ein süßes Geschenk an die Kinder der Kita „Kleeblatt“ aus Eberswalde (Barnim) übergeben. Woidke schenkte ihnen in der Staatskanzlei ein 25 Kilogramm schweres, mit Zuckerguss und Plätzchen dekoriertes Pfefferkuchenhaus.

Die Leckerei war von drei Bäckerlehrlingen des Instituts für Getreideverarbeitung in Bergholz-Rehbrücke (Potsdam-Mittelmark) hergestellt worden. Die Azubis arbeiteten eine Woche lang an dem Pfefferkuchenhaus, sagte eine Sprecherin des Instituts. Das Rezept für das Haus soll aber geheim bleiben. Das brandenburgische Bäckerhandwerk überreicht dem Ministerpräsidenten traditionell in der Vorweihnachtszeit ein Pfefferkuchenhaus.

Von MAZonline

Es wird gebaut, wie verrückt. Deswegen gerät der Wohnungsmarkt nach Berlin nun auch in Teilen Brandenburgs an Grenzen. Wohnungen werden zwar genehmigt, aber die Baufirmen kommen mit dem Abarbeiten der Aufträge nicht hinterher. Ein Überblick.

04.12.2019

Das Foto eines rechtsextremen Schriftzugs, das von einem Polizisten in Cottbus aufgenommen wurde, soll eine rigorose Untersuchung nach sich ziehen. Brandenburgs Innenminister Stübgen (CDU) sagte am Mittwoch: „Wir dulden solche Tendenzen in der Brandenburger Polizei nicht - ich persönlich erst recht nicht.“

04.12.2019

Obwohl vorab die anderen Fraktionen den AfD-Abgeordneten Berndt als unwählbar bezeichneten, trat dieser dennoch an und scheiterte. Auch die drei anderen AfD-Mitglieder fielen durch, darunter Fraktionschef Andreas Kalbitz. Die Geschäfte führt jetzt der SPD-Abgeordnete Ludwig Scheetz, der zum Stellvertreter gewählt wurde.

04.12.2019