Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Zahl der Angriffe auf Parteibüros in Brandenburg geht leicht zurück
Brandenburg Zahl der Angriffe auf Parteibüros in Brandenburg geht leicht zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 04.11.2019
In den ersten neun Monaten des Jahres 2019 seien 16 Angriffe registriert worden (Symbolfoto) Quelle: Jens Wolf/dpa
Potsdam

Trotz des Superwahljahrs mit Europa-, Kommunal- und Landtagswahlen sind Parteibüros in Brandenburg bislang seltener Ziel von Angriffen gewesen als im Vorjahr. In den ersten neun Monaten dieses Jahres seien 16 solcher Angriffe registriert worden, teilte die Landesregierung auf eine Anfrage der Linke-Landtagsabgeordneten Andrea Johlige mit. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte es 19 Vorfälle gegeben.

Mit 10 Angriffen traf es dieses Jahr wie im Vorjahr am häufigsten die AfD. Büros der Grünen wurden drei Mal angegriffen. Bei der Linke, der CDU und der FDP war es jeweils ein Fall. Die SPD blieb wie im Vorjahr verschont. In vielen Fällen wurden Fensterscheiben beschädigt oder mit Parolen beschmiert. Im ersten Quartal 2019 konnte eine Tat aufgeklärt werden.

Im vergangenen Jahr hatte es insgesamt 24 Angriffe gegen Parteibüros im Land gegeben, davon richtete sich die Hälfte gegen die AfD. 2017 wurden 26 Attacken gezählt. 2016 waren es noch 29 und und zum Höhepunkt im Jahr 2015 insgesamt 37 solcher Taten.

Von RND/dpa

Die Ostmaus ist brauner, die Westmaus dicker. Was heißt es für die Evolution, wenn diese Tierchen sich paaren? Die Feldforschung ist in vollem Gange – im wilden Brandenburg.

04.11.2019

Der 9. November 1989 ist fest im Gedächtnis - bei denen, die dabei waren. Inzwischen ist eine Generation erwachsen, die den Mauerfall nicht mehr selbst erlebt hat. Zum Jubiläum wird in der Region nun zurück und nach vorn geblickt.

04.11.2019

Deutschland ist nach Einschätzung des Umweltbundesamts nicht auf den Rückbau Tausender Windräder vorbereitet. Die Brandenburger Kenia-Koalition sieht darin ebenfalls ein Problem – und will neue Recycling-Konzepte fördern.

04.11.2019