Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Zehn Millionen Euro gegen Unterrichtsausfall
Brandenburg Zehn Millionen Euro gegen Unterrichtsausfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 10.09.2013
Potsdam

Brandenburgs Koalition aus SPD und Linke hat sich auf ein neues Konzept gegen den Unterrichtsausfall an Schulen verständigt. Ab 2014 sollen die Schulen im Land ein eigenes Budget erhalten, um einen Pool von kurzfristigen Vertretungskräften aufzubauen. Das kündigten die beiden Fraktionschefs, Klaus Ness (SPD) und Christian Görke (Linke), am Dienstag in Potsdam an. Dafür seien fünf Millionen Euro vorgesehen. Mit weiteren fünf Millionen Euro sollen 100 zusätzliche Lehrerstellen finanziert werden, um langfristige Ausfälle zu ersetzen. 

Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hatte in seiner ersten Regierungserklärung ein Plus von insgesamt zehn Millionen Euro für Bildung angekündigt. Damit sollte der Unterrichtsausfall begrenzt und dafür die sogenannte Vertretungsreserve im Land von drei auf 4,5 Prozent erhöht werden. Das tatsächliche Ausfall liegt laut Görke derzeit bei zwei Prozent. 

Die Koalition sei davon überzeugt, dass mit den neuen Pools an den Schulen Unterricht häufiger mit passenden Fachlehrern vertreten werden könne, sagte Ness. Dazu könnten pensionierte Lehrer oder Referendare herangezogen werden. Die Schulen erhielten dadurch eine höhere Autonomie. 

Wie groß der jeweilige Anteil der rund 800 öffentlichen Schulen im Land an den fünf Millionen Euro sein wird, müsse das Bildungsministerium klären, sagte Görke. Er betonte aber, dass es unterschiedliche Belastungen mit Unterrichtsausfall gebe und somit nicht jede Schule den gleichen Betrag erhalten werde.

Neben den 100 neuen Lehrern zur Vertretung benötigt das Land zum kommenden Schuljahr angesichts von Pensionierungen und einer geplanten Reduzierung der Arbeitszeit von Lehrern weitere Neueinstellungen. Insgesamt liegt der Bedarf bei 1100 neuen Lehrern.

dpa

Mehr zum Thema
Brandenburg Angestellte Lehrer in Berlin im Warnstreik - Unterrichtsausfall für mehr Gehalt

Angestellte Lehrer sind heute in Berlin an rund 30 Schulen in einen Warnstreik getreten und haben für mehr Gehalt demonstriert. Damit fielen am Morgen Unterrichtsstunden aus.

16.01.2013
Teltow-Fläming Lösung für Unterrichtsausfall an Dahmer Oberschule - Pensionärin will einspringen

In Sachen Unterrichtsausfall an der Dahmer Oberschule "Otto Unverdorben" zeichnet sich eine Lösung zumindest für eine gewisse Zeit ab.

04.09.2013
Teltow-Fläming Demo in Potsdam / Kein Unterrichtsausfall - Lehrer protestieren

Knapp 300 Lehrer aus dem Kreis Teltow-Fläming wollen sich heute an einer Protestveranstaltung in Potsdam beteiligen. Das sagte Willy-Fred Thoms, Vorsitzender des Kreisverbandes TF der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), auf MAZ-Nachfrage.

05.03.2013
Brandenburg Angestellte Pädagogen wollen zweimal Arbeit niederlegen - Erneuter Lehrerstreik in Berlin

Die angestellten Lehrer Berliners wollen erneut die Arbeit niederlegen und so für mehr Lohn demonstrieren. Die Lehrergewerkschaft hat jetzt zwei neue Streiktermine bekannt gegeben.

10.09.2013

Wegen des Bürgerkriegs flüchten immer mehr Menschen aus Syrien. Brandenburgs Sozialminister Günter Baaske kann sich deswegen vorstellen, weitere Flüchtlinge aufzunehmen. Bislang ist die Aufnahme von lediglich 154 Flüchtlingen vereinbart.

10.09.2013
Brandenburg Vier Passagiere im Krankenhaus - Gift am Flughafen Tegel

Beim Entladen eines Flugzeugs am Berliner Flughafen Tegel sind am Dienstagmorgen Giftstoffe ausgetreten. Vier Passagiere der Maschine von Air Berlin mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr ist wieder abgerückt, jetzt ermittelt die Polizei.

10.09.2013