Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Fridays for Future: Brandenburger Schüler kämpfen für den Klimaschutz
Brandenburg Fridays for Future: Brandenburger Schüler kämpfen für den Klimaschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 24.05.2019
Auch am Freitag gehen wieder Hunderte Schüler für den Klimaschutz auf die Straße.
Auch am Freitag gehen wieder Hunderte Schüler für den Klimaschutz auf die Straße. Quelle: imago images / ZUMA Press
Anzeige
Berlin/Potsdam

Zwei Tage vor der Europawahl wollen Tausende Schüler in Berlin und Brandenburg am Freitag für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen. Zur Demonstration Fridays for Future in Berlin um 12 Uhr vor dem Brandenburger Tor sind nach Polizeiangaben 10.000 Teilnehmer angemeldet.

In Potsdam treffen sich Schüler und solidarische Erwachsene um „vier vor zwölf“ auf dem Luisenplatz. In Cottbus protestieren die Aktivisten ab 9 Uhr am Heronplatz gegen den zeitgleich stattfindenden Brandenburger Klimatag und für einen Stopp der Kohleverstromung. Die Veranstalter rechnen mit rund 200 Teilnehmern. Auch an zehn weiteren Orten in Brandenburg gehen Schüler nach Angaben von Fridays for Future auf die Straße.

Klimaaktivistin Greta Thunberg kämpft für besseres Klima

Die Bewegung rief für Freitag zu einem globalen Klimastreik zur Europawahl auf. Mehr als 2000 Demonstrationen sind weltweit geplant, davon allein in Deutschland mehr als 270.

Die Bewegung geht auf die 16-jährige schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg zurück, die seit August 2018 freitags für besseren Klimaschutz demonstriert. Ihr Schulstreik hat weltweit Menschen zu Demonstrationen inspiriert. Am 15. März gab es schon einmal einen globalen Aufruf zu den Protesten, damals waren mehr als 2000 Kundgebungen in mehr als 120 Staaten angekündigt.

Von RND/dpa

27.05.2019
Brandenburg Fest zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes - MAZ-Leser beim Bundespräsidenten: So lief das Treffen
26.05.2019