Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Zwei Tote und 43 Verletzte bei Unfällen am Wochenende in Brandenburg
Brandenburg

Zwei Tote und 43 Verletzte bei Unfällen am Wochenende in Brandenburg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:20 25.01.2021
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit.
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Quelle: Monika Skolimowska/dpa/Symbolbild
Anzeige
Potsdam

Auf Brandenburgs Straßen sind am Wochenende zwei Autofahrer in den Landkreisen Elbe-Elster und Märkisch-Oderland ums Leben gekommen. Zudem gab es laut Polizeisprecherin 43 Verletzte. Insgesamt zählte das Lagezentrum der Polizei Brandenburg zwischen Freitag und Sonntag 282 Unfälle. Bei 32 Verkehrsunfällen wurden Menschen verletzt oder getötet, bei den restlichen 250 entstanden lediglich Sachschäden.

Am Samstag war ein 42-jähriger Autofahrer in Finsterwalde (Elbe-Elster) mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum geprallt und gestorben. Er kam zwischen Lindthal und Massen-Niederlausitz mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und kollidierte dann mit dem Baum.

70-Jähriger prallt gegen Baum

Ähnlich erging es einem 70-jährigen Autofahrer bereits am Freitagmorgen. Auf der Landstraße zwischen Neuhardenberg und Wulkow (Märkisch-Oderland) kam er aus zunächst ungeklärter Ursache mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Von RND/dpa