Menü
Anmelden
Lokales Mit Panzer und Drohne gegen den Terror
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 14.11.2018

Mit Panzer und Drohne gegen den Terror

Das neu angeschaffte gepanzerte Fahrzeug der Brandenburger Polizei wurde im Mai 2018 bei einem SEK-Einsatz in Dresden beschossen – zu sehen ist abgeplatzter Lack an der Frontscheibe des Fahrzeugs. Ein Ex-Soldat und Sportschütze (33) hatte seine Nachbarin ermordet und sich auf einem Militärgelände verschanzt. Ein Mitglied der GSG9 der Bundespolizei wurde bei einem ersten gescheiterten Zugriffsversuch verletzt, ebenso ein Diensthund. Der „Survivor“ brachte die Beamten sicher ans Gebäude, wo sich der Täter aufhielt – sie fanden ihn tot auf.

Quelle: Julian Stähle

Dieses Panzerfahrzeug vom Typ Survivor wurde im Mai 2018 bei einem SEK-Einsatz in Dresden beschossen – zu sehen ist abgeplatzter Lack am Räumschild des Fahrzeugs. Ein Ex-Soldat und Sportschütze (33) hatte seine Nachbarin ermordet und sich auf einem Militärgelände verschanzt. Ein Mitglied der GSG9 der Bundespolizei wurde bei einem ersten gescheiterten Zugriffsversuch verletzt, ebenso ein Diensthund. Der „Survivor“ brachte die Beamten sicher ans Gebäude, wo sich der Täter aufhielt – sie fanden ihn tot auf.

Quelle: Julian Stähle

Helme aus Titan sollen den Angehörigen der Spezialkräfte besseren Schutz bei Beschuss bieten. Die Helme sind mehrere Kilogramm schwer und erfordern eine gute Kondition des Beamten – deshalb haben andere Polizisten etwas leichtere Helme erhalten.

Quelle: Julian Stähle