Menü
Anmelden
Lokales Willkommen in der Kyritzer Nachbarschaft!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 25.09.2019

Willkommen in der Kyritzer Nachbarschaft!

1-3 345 Bilder

Justin König ist in Metzelthin aufgewachsen. Dort wohnt der 21-Jährige auch heute noch. Zur Welt gekommen ist er in Pritzwalk. In Neuruppin ging er zur Schule. Nach dem Abitur begann er in Berlin ein Studium in den Fachrichtungen Geschichte und Politikwissenschaften. Für Politik interessierte er sich jedoch schon früher. Mit 16 trat er in die Partei Die Linke ein. Seit 2017 ist er dort Geschäftsführer des Kreisverbandes OPR. Im Mai 2019 wurde er in den Kreistag gewählt. Bei allem Engagement und dem Studium versucht es Justin König, seine Freunde nicht all zu sehr zu vernachlässigen, und auch für  Spaziergänge in der Natur nimmt es sich wenn immer möglich Zeit. 

Quelle: André Reichel

Erdmann Blümchen ist zwar in Kyritz zur Welt gekommen, doch Wilhelmsgrille ist seine Heimat. Zur Schule ging der heute 63-Jährige zunächst in Rehfeld, dann in Kyritz. Nach der 10. Klasse ging er nach Brandenburg an der Havel, wo er von 1973 bis 75 eine Ausbildung zum Zerspaner machte. Anschließend war er zehn Jahre bei der Nationalen Volksarmee (NVA). „Ich wäre auch länger geblieben, doch ein eigenes Haus zu bauen, war mir dort nicht möglich“, sagte Erdmann Blümchen. So kehrte er nach Wilhelmsgrille zurück und wurde im Nachbardorf Rehfeld bei der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft (LPG) zunächst Lkw-Fahrer und war dann bis zur Wende im Bereich der Viehzucht tätig. Seither hatte der 63-Jährige so einige Jobs. Er war Kraftfahrer und arbeitete in einer Fleischerei. Seit nunmehr 16 Jahren ist er in Kyritz bei einer Firma tätig, die Biokraftstoffe herstellt. In sechs Monaten geht er in Rente. „Dann genieße ich das Leben, mache Paddeltouren und beschäftige mich auf meinem Grundstück.“

Quelle: André Reichel

Ein "Hausmann mit Leib und Seele", ist der Dreetzer Dirk Neumann, wie er über sich selbst sagt. Der 52-Jährige lebt seit 1998 dort, kam "der Liebe wegen". Gebürtig stammt Neumann aus Seehausen in der Altmark. Jahrelang hat er dann in der Land- und Forstwirtschaft gearbeitet, ehe er in den Sozialbereich wechselte. In der Freizeit sorgt sich der Vater von drei Kindern und derzeit fünf Pflegekindern auch um seinen "kleinen Tierpark". Dazu gehören etliche Papageien und Sittiche, Kaninchen, Meerschweinchen und  ein Berner Sennenhund. Ehrenamtlich ist Dirk Neumann für die Kirche in Dreetz tätig, wo er sich unter anderem um die Friedhofspflege kümmert.

Quelle: E-Mail-MVD
1-3 345 Bilder