Menü
Anmelden
Lokales Willkommen in der Prignitzer Nachbarschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 06.09.2019

Willkommen in der Prignitzer Nachbarschaft

4-6 284 Bilder

Stephanie Müller aus Pritzwalk kann mit ihren 28 Jahren schon viel berichten. Ursprünglich kommt die Wahlprignitzerin aus Freyenstein, einem Ortsteil der Stadt Wittstock/Dosse. Hier ist sie geboren und auch aufgewachsen. Es war die Liebe und die Arbeit, die sie in ihre neue Heimatstadt Pritzwalk brachten. Nun ist sie stolze Mutter einer Tochter und liebt ihre kleine Familie. Einen Wunsch hegt sie auch. „Ich möchte gerne nach Bork ziehen“, erzählte sie. Der Kyritzer Ortsteil ist die Heimat ihres Mannes. Er und auch sie sehen ihre Zukunft in dem kleinen Dorf am Obersee. Somit möchte sie das Leben in der Stadt gegen das ruhige und idyllische Dorfleben eintauschen. jre

Quelle: Julia Redepenning

Hans-Günter Höpfner ist Perleberger durch und durch. Sein ganzes bisheriges Leben verbrachte er in der Rolandstadt und das wird auch weiterhin so bleiben. Er ist hier geboren und aufgewachsen, hat hier gearbeitet und genießt nun in der Heimat seinen Ruhestand. Der 69-jährige Rentner verdiente bis zu seinem 60. Lebensjahr seinen Lebensunterhalt als Ofenbaumeister. Nun widmet er sich seinem Hobby, dem Angeln, das er schon seit seinem 14. Lebensjahr mit viel Leidenschaft ausübt. Ebenfalls engagiert er sich ehrenamtlich bei der Kreisverkehrswacht in Perleberg. Hier übernimmt er vor allem handwerkliche Arbeiten und hilft, wo er es kann. Abseits von Hobbies und Ehrenamt ist Höpfner stolzer Opa von drei Enkelkindern, für die er sich gerne Zeit nimmt.

Quelle: Julia Redepenning

Ein Leben ohne die Feuerwehr kennt Denny Kenzler nicht. Der 31-Jährige hat das Gen von seinem Vater bekommen und ist mit sechs Jahren in die Jugendfeuerwehr eingetreten. Vor 20 Jahren gehörte er zu den Gründungsmitgliedern der Putlitzer Nachwuchsabteilung und ist seit Januar der stellvertretende Jugendwart in der Gänsestadt. Es verwundert daher nicht, dass Kenzler auch noch beruflich mit Brandschutz zu tun hat und bei der Berufsfeuerwehr in Potsdam arbeitet. Abwechslung bietet das Hobby seiner Tochter: Reiten. Da muss Papa am Wochenende mit übers Land fahren, wenn die Turniere auf dem Plan stehen.

Quelle: Stephanie Fedders
4-6 284 Bilder
Anzeige