Menü
Anmelden
Lokales Willkommen in der Prignitzer Nachbarschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 06.09.2019

Willkommen in der Prignitzer Nachbarschaft

7-9 284 Bilder

Seit Januar 2019 besteht die Führungsspitze der Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Putlitz aus zwei neuen Kameraden. Neben Denny Kenzler ist das Christiane Leetz, die zur Jugendwartin gewählt wurde. Seitdem kümmert sich die 39-Jährige um den Nachwuchs und führt alle 14 Tage die kleinsten der Floriangruppe an die Aufgaben heran. Vor sieben Jahren ist Leetz selbst in die Feuerwehr eingetreten, nachdem sie aus Schönebeck bei Pritzwalk zu ihrem Mann nach Putlitz gezogen ist. Was die Eltern vorgemacht haben, ist auch auf den Sohn abgefärbt, der ebenfalls bei den Putlitzer Brandschützern aktiv ist.

Quelle: Stephanie Fedders

Er ist ein echter Allrounder. Theo Dierks aus Perleberg arbeitet als leidenschaftlicher Caterer. Seit 23 Jahren ist er jedes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt in Perleberg mit dabei. Hinzu kommen viele weitere Märkte, Veranstaltungen und private Anlässe, wo er mit seinem Team die Gäste und Besucher auf verschiedenste Art und Weise verköstigt. Zuvor betrieb der heute 50-Jährige zehn Jahre lang die Tropical-Bar in der Perleberger Bäckerstraße und den Miami-Club im Eichhölzer Weg. Theo Dierks größter Stolz ist seine 16 Jahre alte Tochter Lilly. Oft und gerne zieht er sich mit seiner Familie in den heimischen Garten zurück, wo er die Ruhe genießt und entspannt. Der Perleberger ist der Prignitz sehr verbunden. Von hier will er nicht mehr weg.

Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Allein sein Geburtsort Shanghai zeigt, dass der heute 74-jährige Peter Krips ungewöhnliche Zeiten erlebt hat. Seine Eltern waren vor den Nazis nach China geflohen, wo er die ersten zwei Jahre seines Lebens verbrachte. Erst jüngst berichtete er darüber in Perleberg, wo der  gelernte Landwirt seit 1973 lebt. Bis zur Wende war er bei den Grenztruppen stationiert. Danach begann er dann, in Perleberg als Fotograf zu arbeiten. Vielen Perlebergern ist er durch sein Engagement gegen Faschismus und Antisemitismus bekannt, aber auch dadurch, dass er seit 30 Jahren Mitorganisator des Perleberger Roland-Laufes ist.

Quelle: Bernd Atzenroth
7-9 284 Bilder
Anzeige