Menü
Anmelden
Lokales Hallo Nachbar in Brandenburg an der Havel und Umgebung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hallo Nachbar in Brandenburg an der Havel und Umgebung

Bei Spaziergängen am Stadtkanal genießt Christine Hutfilz die Zeit mit ihrem zehn Monate alten Sohn Luis. Die Brandenburgerin lobt in der Havelstadt die Angebote für Eltern mit Kleinkindern. Sie nimmt mit ihrem Nachwuchs an Musikkursen und am Babyschwimmen teil. Die 27-Jährige fährt gern mit dem Rad an den Gördensee und zur Malge. „Die Brandenburger sollten die Schönheit ihrer Stadt häufiger schätzen, weil es hier wirklich idyllisch ist“, sagt die Havelstädterin. Sie arbeitet ab September wieder als zahnmedizinische Verwaltungsassistentin in Potsdam und hofft, dass der Regionalexpress 1 bald im 20-Minuten-Takt vom Brandenburger Hauptbahnhof startet.

Quelle: André Großmann

Bei Spaziergängen am Stadtkanal genießt Christine Hutfilz die Zeit mit ihrem zehn Monate alten Sohn Luis. Die Brandenburgerin lobt in der Havelstadt die Angebote für Eltern mit Kleinkindern. Sie nimmt mit ihrem Nachwuchs an Musikkursen und am Babyschwimmen teil. Die 27-Jährige fährt gern mit dem Rad an den Gördensee und zur Malge. „Die Brandenburger sollten die Schönheit ihrer Stadt häufiger schätzen, weil es hier wirklich idyllisch ist“, sagt die Havelstädterin. Sie arbeitet ab September wieder als zahnmedizinische Verwaltungsassistentin in Potsdam und hofft, dass der Regionalexpress 1 bald im 20-Minuten-Takt vom Brandenburger Hauptbahnhof startet.

Quelle: André Großmann

Bei Spaziergängen am Stadtkanal genießt Christine Hutfilz die Zeit mit ihrem zehn Monate alten Sohn Luis. Die Brandenburgerin lobt in der Havelstadt die Angebote für Eltern mit Kleinkindern. Sie nimmt mit ihrem Nachwuchs an Musikkursen und am Babyschwimmen teil. Die 27-Jährige fährt gern mit dem Rad an den Gördensee und zur Malge. „Die Brandenburger sollten die Schönheit ihrer Stadt häufiger schätzen, weil es hier wirklich idyllisch ist“, sagt die Havelstädterin. Sie arbeitet ab September wieder als zahnmedizinische Verwaltungsassistentin in Potsdam und hofft, dass der Regionalexpress 1 bald im 20-Minuten-Takt vom Brandenburger Hauptbahnhof startet.

Quelle: André Großmann