Menü
Anmelden
Lokales Hallo Nachbar in Brandenburg an der Havel und Umgebung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 05.11.2019

Hallo Nachbar in Brandenburg an der Havel und Umgebung

10-12 110 Bilder

Projekte für den Klimaschutz sind Louis Hüttner wichtig. Der 16-Jährige wünscht sich den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, Grünflächen und bessere Radwege. „Konkret muss sich die Situation in der Neuendorfer Straße verbessern, hier ist es ziemlich eng für Radfahrer“, sagt der Brandenburger. Hüttner ist Elftklässler am Bertolt-Brecht-Gymnasium und wünscht sich im Alltag „mehr Toleranz statt Vorurteile.“ Auch die Musik ist Teil seines Lebens, denn er spielt Klavier in der Freien Musikschule und ist Mitglied der Band „Club Marthe.“ Louis Hüttner möchte 2021 sein Abitur bestmöglich bestehen, weiß aber noch nicht, ob er danach in der Havelstadt bleiben wird.

Quelle: André Großmann

Der Bahnübergang in Wust stört Andrea Nimpsch auf ihrer Fahrt nach Brandenburg an der Havel. „Das fordert soviel Fahrzeit, dass ich es mir überlege, in die Havelstadt oder lieber in die andere Richtung zu fahren“, sagt die 32-Jährige. Die Mediengestalterin genießt aktuell ihre Elternzeit und lebt in Jeserig, einem Ortsteil von Groß Kreutz. Für die gebürtige Brandenburgerin hat sich das optische Erscheinungsbild der Havelstadt in den letzten Jahren verbessert. „Gerade die Gegend um die Jahrtausendbrücke und das Packhofgelände mag ich“, sagt sie der MAZ, spaziert dort häufiger mit ihrem Mann, den zwei Kindern und genießt dann einen Kaffee am Wasser.

Quelle: privat

Kreative Arbeiten begeistern Heike Kranz. Die 53-Jährige gestaltet Geschenkpapier und Geburtstagskarten individuell und fotografiert Details mit ihrer Spiegelreflexkamera. „So kann ich die Natur erkunden und neue Ideen verwirklichen“, sagt sie. Heike Kranz lebt seit einigen Wochen mit ihrem Mann Peter in Grüningen und schätzt die „familiäre Atmosphäre“. Aktuell packen beide noch Umzugskartons aus, doch das Paar freut sich, in den nächsten Wochen die Region kennenzulernen. Die Betreuungsassistentin für Senioren hat noch einen Wunsch. Da sie täglich von Grüningen nach Potsdam pendelt, hofft Kranz auf „bessere Taktzeiten für Busse und Bahnen“.

Quelle: privat
10-12 110 Bilder