Menü
Anmelden
Lokales Willkommen in der Wittstocker Nachbarschaft!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Willkommen in der Wittstocker Nachbarschaft!

Michael Klimpsch stammt aus Bayern, absolvierte eine Ausbildung zum Erzieher und besuchte drei Jahre die Bibelschule in Kirchberg an der Jagst in Baden-Württemberg. Seit März lebt und arbeitet er in Papenbruch. Der 23-Jährige arbeitet beim Christlichen Verein junger Menschen (CVJM) Blandikow, Liebenthal und Papenbruch (Blip). Der CVJM rückt bei seiner Arbeit vor allem den Nachwuchs in den Mittelpunkt. „Die Arbeit mit den Kindern soll mit anderen Angeboten für Kinder im Ort abgestimmt werden“, sagt Michael Klimpsch. Der Kontakt nach Papenbruch entstand im vergangenen Jahr über ein Missionswerk in Baden-Württemberg. Nach einem Besuch im Norden Brandenburgs stand der Umzug für ihn und seine Frau fest. cmr

Quelle: Christamaria Ruch

Michael Klimpsch stammt aus Bayern, absolvierte eine Ausbildung zum Erzieher und besuchte drei Jahre die Bibelschule in Kirchberg an der Jagst in Baden-Württemberg. Seit März lebt und arbeitet er in Papenbruch. Der 23-Jährige arbeitet beim Christlichen Verein junger Menschen (CVJM) Blandikow, Liebenthal und Papenbruch (Blip). Der CVJM rückt bei seiner Arbeit vor allem den Nachwuchs in den Mittelpunkt. „Die Arbeit mit den Kindern soll mit anderen Angeboten für Kinder im Ort abgestimmt werden“, sagt Michael Klimpsch. Der Kontakt nach Papenbruch entstand im vergangenen Jahr über ein Missionswerk in Baden-Württemberg. Nach einem Besuch im Norden Brandenburgs stand der Umzug für ihn und seine Frau fest. cmr

Quelle: Christamaria Ruch

Michael Klimpsch stammt aus Bayern, absolvierte eine Ausbildung zum Erzieher und besuchte drei Jahre die Bibelschule in Kirchberg an der Jagst in Baden-Württemberg. Seit März lebt und arbeitet er in Papenbruch. Der 23-Jährige arbeitet beim Christlichen Verein junger Menschen (CVJM) Blandikow, Liebenthal und Papenbruch (Blip). Der CVJM rückt bei seiner Arbeit vor allem den Nachwuchs in den Mittelpunkt. „Die Arbeit mit den Kindern soll mit anderen Angeboten für Kinder im Ort abgestimmt werden“, sagt Michael Klimpsch. Der Kontakt nach Papenbruch entstand im vergangenen Jahr über ein Missionswerk in Baden-Württemberg. Nach einem Besuch im Norden Brandenburgs stand der Umzug für ihn und seine Frau fest. cmr

Quelle: Christamaria Ruch