Menü
Anmelden
Lokales Hallo Nachbar in Rathenow und Umgebung! (2)
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hallo Nachbar in Rathenow und Umgebung! (2)

Kinga Hamvas ist Ungarin, ihre Kindheit verbrachte die 22-Jährige in der Nähe von Budapest. Sie stammt aus einer echten Künstlerfamilie – Vater Geiger, Mutter Tänzerin. Kein Wunder dass die junge Frau ein Faible für Musik, Bewegung und Tanz hat. Dieses will sie auch in Rathenow ausleben. Seit gut zwei Wochen ist Kinga Hamvas in der Stadt. Gemeinsam mit der Illlustratorin Araki Koman aus Paris und dem Weltenbummler Christian Stolle aus dem Havelland will sie am Freitag ab 18 Uhr Kultur in die alte Brauerei bringen. Sie selbst wird in der Mälzerei eine tänzerische Performance darbieten. Das sollte man sich nicht entgehen lassen.

Quelle: Markus Kniebeler

Kinga Hamvas ist Ungarin, ihre Kindheit verbrachte die 22-Jährige in der Nähe von Budapest. Sie stammt aus einer echten Künstlerfamilie – Vater Geiger, Mutter Tänzerin. Kein Wunder dass die junge Frau ein Faible für Musik, Bewegung und Tanz hat. Dieses will sie auch in Rathenow ausleben. Seit gut zwei Wochen ist Kinga Hamvas in der Stadt. Gemeinsam mit der Illlustratorin Araki Koman aus Paris und dem Weltenbummler Christian Stolle aus dem Havelland will sie am Freitag ab 18 Uhr Kultur in die alte Brauerei bringen. Sie selbst wird in der Mälzerei eine tänzerische Performance darbieten. Das sollte man sich nicht entgehen lassen.

Quelle: Markus Kniebeler

Kinga Hamvas ist Ungarin, ihre Kindheit verbrachte die 22-Jährige in der Nähe von Budapest. Sie stammt aus einer echten Künstlerfamilie – Vater Geiger, Mutter Tänzerin. Kein Wunder dass die junge Frau ein Faible für Musik, Bewegung und Tanz hat. Dieses will sie auch in Rathenow ausleben. Seit gut zwei Wochen ist Kinga Hamvas in der Stadt. Gemeinsam mit der Illlustratorin Araki Koman aus Paris und dem Weltenbummler Christian Stolle aus dem Havelland will sie am Freitag ab 18 Uhr Kultur in die alte Brauerei bringen. Sie selbst wird in der Mälzerei eine tänzerische Performance darbieten. Das sollte man sich nicht entgehen lassen.

Quelle: Markus Kniebeler