Menü
Anmelden
Lokales Zeitzeugin Zipora Feiblowitsch spricht am Georg-Mendheim-OSZ in Oranienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 28.01.2020

Zeitzeugin Zipora Feiblowitsch spricht am Georg-Mendheim-OSZ in Oranienburg

In bewegenden und sehr anschaulichen Worten schilderte die 93-jährige Zipora Feiblowitsch am Dienstagvormittag vor rund hundert Schülern am Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum ihren bewegten Lebenslauf. Als Teenager war sie ins Vernichtungslager nach Auschwitz deportiert worden, welches sie nur dank vieler glücklicher Zufälle überlebte.

Quelle: Enrico Kugler

In bewegenden und sehr anschaulichen Worten schilderte die 93-jährige Zipora Feiblowitsch am Dienstagvormittag vor rund hundert Schülern am Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum ihren bewegten Lebenslauf. Als Teenager war sie ins Vernichtungslager nach Auschwitz deportiert worden, welches sie nur dank vieler glücklicher Zufälle überlebte.

Quelle: Enrico Kugler

In bewegenden und sehr anschaulichen Worten schilderte die 93-jährige Zipora Feiblowitsch am Dienstagvormittag vor rund hundert Schülern am Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum ihren bewegten Lebenslauf. Als Teenager war sie ins Vernichtungslager nach Auschwitz deportiert worden, welches sie nur dank vieler glücklicher Zufälle überlebte.

Quelle: Enrico Kugler