Menü
Anmelden
Lokales Bürgermeister-Wahl in Neuruppin: Das sind die sechs Kandidaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 30.10.2020

Bürgermeister-Wahl in Neuruppin: Das sind die sechs Kandidaten

4-6 6 Bilder

​Seit mehr als 20 Jahren ist Michael Güldener selbstständig. Der Personenschützer und Sicherheitsfachmann hat eine eigene Firma in Neuruppin. Erfahrung hat er aber weit darüber hinaus. Michael Güldener wurde 1970 in Neuruppin geboren und wuchs in Fehrbellin auf. Schon als Kind war er sehr sportlich. Über den Neuruppiner Kanuverein kam er als Jugendlicher zur Sportschule nach Rostock. Nach einer Verletzung musste er Hoffnungen auf den Spitzensport aufgeben. Güldener begann eine Lehre. Als die Mauer 1989 fiel, absolviert er seinen Wehrdienst bei der DDR-Bereitschaftspolizei. Später wechselte er zum Bundesgrenzschutz, dann in ein privates Sicherheitsunternehmen mit etlichen Auslandseinsätzen. Ein Jahr lang war er auch Stadtinspektor im Ordnungsamt von Neuruppin. Nach wie vor treibt er viel Sport und hat dadurch viele Kontakte. Mit anderen Neuruppinern hat Güldener 2020 die Wählergruppe „Wir in Neuruppin“ (WIN) gegründet, die sich der Vereinigung BVB/Freie Wähler anschloss. Für sie tritt Michael Güldener bei der Bürgermeisterwahl an. gru

Quelle: Andreas Vogel

Wenn Ronny Hein von Neuruppin spricht, beginnt er schnell zu schwärmen. Er liebt die Stadt, sagt der 43-Jährige. Und genau deshalb wolle er etwas für Neuruppins Zukunft tun – als Bürgermeister. Erfahrungen in der Kommunalpolitik hat er nicht, dafür aber jede Menge andere. Geboren wurde Ronny Hein 1977 in Berlin, aufgewachsen ist er in Treptow und Köpenick. Die Eltern hielten es in der DDR nicht mehr aus und flohen 1989 mit ihren drei Kindern über Ungarn in den Westen. Über Umwege kam Hein zurück nach Berlin. Er studierte, wurde Bauingenieur, fand keine feste Anstellung und begann für verschiedene Projekte zu arbeiten: in Hannover, Braunschweig, London, Katar. 2012 stieg er in die Windenergiefirma seines Vaters in Neuruppin ein. Heute ist Hein unter anderem Geschäftsführer des Ingenieurbüros Arlt, das der frühere Inhaber vor einigen Jahren verkauft hat. Ronny Hein ist mit Yvonne Krause verheiratet, der Inhaberin des Neuruppiner Weinhauses. Bei der Wahl am 8. November tritt er als Einzelkandidat an. Er will einen Generationenwechsel im Rathaus. gru

Quelle: Reyk Grunow

Als Stadtverordneter ist Nico Ruhle seit 2014 mit für die Politik in Neuruppin und für die Entwicklung der Stadt verantwortlich. Jetzt will der 38 Jahre alte Familienvater mehr – Bürgermeister werden. Mit 17 Jahren wurde Ruhle schon Mitglied der SPD. Heute ist er Fraktionsvorsitzender seiner Partei in der Neuruppiner Stadtverordnetenversammlung. Nico Ruhle stammt aus Dessau, hat Rechtspflege studiert, bewarb sich beim Land Brandenburg und wurde als Rechtspfleger nach Neuruppin delegiert. Vor 15 Jahren zog er mit seiner Partnerin schließlich in die Stadt. Heute leben sie mit ihren beiden Kindern in Bech­lin. Wenn man über Nico Ruhle etwas sagen kann, dann dass er sich für seine Heimat engagiert: Ruhle ist Stadtverordneter, aktiv in der SPD, er ist freiwilliger Feuerwehrmann, arbeitet im Bechliner Förderverein mit. Am Amtsgericht leitet er außerdem den Personalrat. Als Lokalpolitiker in Neuruppin liegen ihm vor allem die Themen Kinder und Familie am Herzen. Seine Erfahrung in der Kommunalpolitik sieht Nico Ruhle bei der Wahl als großen Vorteil. gru

Quelle: Henry Mundt
4-6 6 Bilder