Menü
Anmelden
Lokales Das war 2020 in Kyritz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 28.12.2020

Das war 2020 in Kyritz

1-3 8 Bilder

Im Klosterviertel tut sich was. Doch alles hat seinen Preis. So wird im Januar bekannt, dass sich die Sanierungskosten für die Stadtmauer im Klosterbereich verdreifachen auf 900 000 Euro. Mehr noch: Im September ist nun von 17 Millionen Euro für das Gesamtprojekt die Rede. Ein erneuter Stadtverordnetenbeschluss untermauert den Willen, dennoch damit fortzufahren. Derweil locken „Tage der offenen Baustelle“ interessierte Leute auf das Gelände. Auch Archäologen erzählen von ihrer Arbeit und den bisherigen Funden. Die ehemalige Brennerei bekommt ein neues Fundament. Und auch im früheren Klausurflügel geht es voran.

Quelle: Sandra Bels

Die Straße der Jugend wird saniert. Viele hatten schon lange darauf gewartet. Was sich im Januar mit Baumfällungen ankündigt, zeigt sich dann ab dem Baustart in Form einer Sperrung der Straße. Sie dauert bis Jahresende an. Wer zur angrenzenden Tankstelle oder das Prignitz-Center möchte, muss einen Umweg in Kauf nehmen.

Quelle: André Reichel

Nach der Corona-Zwangspause geht es im Juli auch für die Insel-Gaststätte weiter. Die Betreiber ließen sich in den Monaten zuvor eine Elektrofähre bauen. Am Steuer steht Fährmann Stephan. 30 Jahre lang fuhr er schon auf Berliner Gewässern Fähre. Kürzlich zog er nach Wusterhausen und las in der MAZ, dass die Gaststätte Personal sucht.

Quelle: André Reichel
1-3 8 Bilder