Menü
Anmelden
Lokales Warum lassen sich Jugendliche gegen Corona impfen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:56 28.10.2021

Warum lassen sich Jugendliche gegen Corona impfen?

1-3 3 Bilder

Der 14-jährige Luka Hensel-Skroza hat sich gegen Corona impfen lassen: Mit der Corona-Impfung muss ich mich nicht mehr ständig vor der Schule testen. Demnächst steht auch ein Praktikum an, da wäre das sehr nervig geworden. Außerdem arbeitet meine Mutter im Einzelhandel und das birgt immer ein gewisses Risiko, dass sie sich ansteckt. Meine Eltern sind auch geimpft und haben damit gute Erfahrungen gemacht, daher war es für mich keine Frage, dass ich mich auch impfen lasse.Lesen Sie auch: Corona-Impfung bei Kindern: Ärztin aus Blankenfelde-Mahlow hat nur gute Erfahrungen gemacht

Quelle: Lisa Neugebauer

Kinderärztin Heike Warda (re.) impft die 13-jährige Aurely heute zum zweiten Mal gegen das Coronavirus. Aurely Juche: Ich bekomme heute die zweite Impfung und habe ein bisschen Angst, dass ich wieder Schüttelfrost bekomme wie nach der ersten. Außerdem mag ich Spritzen nicht. Aber ich finde es schon sicherer geimpft zu sein, auch wenn ich mich mit Freunden treffe. Von meinen Klassenkameraden sind noch nicht so viele geimpft, aber ich finde es gut, wenn ich vor der Schule nicht mehr die nervigen Tests machen muss.

Quelle: Lisa Neugebauer

Der 17-jährige Lukas Dörl ist mit seiner Mutter Bianca zum Impftermin gefahren. Lukas Dörl: Ich war der letzte, der sich in meiner Familie hat impfen lassen. Das ist schon eine kleinere Erleichterung, vor allem, weil ich im Tischtennisverein spiele und mich vor dem Training immer habe testen müssen. Man lebt mit der Impfung doch freier.

Quelle: Lisa Neugebauer
1-3 3 Bilder