Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel 145 Jahre und noch kein bisschen leise
Lokales Brandenburg/Havel 145 Jahre und noch kein bisschen leise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 29.09.2019
Am Samstag feierte der Volkschor Brandenburg mit einem Jubiläumskonzert im Interkulturellen Zentrum seinen 145.Geburtstag. Quelle: Rüdiger Böhme
Brandenburg/H

Mit einem Jubiläumskonzert feierte am Samstag der Volkschor Brandenburg im Interkulturellen Zentrum am Gotthardtkirchplatz einen der Höhepunkte zu seinem 145.Geburtstag. Der älteste kulturelle Verein der Havelstadt hatte in den Saal des Zentrums eingeladen, um sein Repertoire vorzustellen und auch gemeinsam mit den Besuchern des Nachmittags zu singen.

Immerhin waren viele ehemalige Chormitglieder und Freunde des Vereines gekommen, um diesen Nachmittag mit dem Chor zu teilen. Wie gewohnt führte Ilona Fechner souverän als Moderatorin durch das Programm und Dirigent Hans Förster hatte kaum Mühe seinen Chor und die Gäste auf den richtigen Ton zu bringen. Ilona Fechner blickte sogar ganz anschaulich 20 Jahre zurück, denn sie trat zur Begrüßung im Kostüm des Chores auf, das die Damen zum 125-jährigen Jubiläum also 1999 trugen.

Den kurzweiligen Nachmittag mit knapp 30 Liedern aus den Federn zahlreicher Texter wie Goethe, Keller, Engel, Newton, Streubel, Naumikat, aber auch vom künstlerischen Leiter des Chores Hans Förster, stellte die Vorsitzende Bettina Prochnow einen kurzen Abriss aus der Geschichte des Chores voran.

Neben den vielen Aktiven hob sie besonders Wolfgang Kusior hervor. Er ist nicht nur heute noch Mitglied des Chores sondern war viele, viele Jahre dessen Chorleiter. In der Pause war dann Gelegenheit, sich in einer kleinen Ausstellung über den Volkschor zu informieren oder manche Geschichte aus der langen Zeit, immerhin sind einige von ihnen schon über Jahrzehnte mit dabei, los zu werden.

Die Besucher honorierten das Engagement des Chors, seine feinen Stimmen und die lange Zeit des Miteinanders mit viel Applaus.

Von Rüdiger Böhme

Vor 150 Jahren erhielt der Park in Brandenburg zwischen Havel und Plauer Straße einen klangvollen Namen und ein neues Profil. Bilder aus Zeit und der Gegenwart zeigen einige Veränderungen.

29.09.2019

Im Saisonfinale zählt für die Vereinsmitglieder des Deutschen Amateur-Radio Club (DARC) jeder Punkt. Die Brandenburger setzen deshalb auf neue Technik und wollen so weit wie möglich funken.

29.09.2019

Brandenburg braucht dringend einen Bürgermeister, der das Bauressort führen soll. Noch ist die Ausschreibung gar nicht veröffentlicht. Doch ein Kandidat hat bereits sein Interesse bekundet.

29.09.2019