Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Adventskalender hat 16. Geburtstag
Lokales Brandenburg/Havel Adventskalender hat 16. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 29.10.2019
Fred Kagels, Ronald Weßlin, Margrit Spielmann, Mathias Zurke und Klaus Peter Gurries (von links) präsentieren den diesjährigen Adventskalender. Quelle: JACQUELINE STEINER
Brandenburg/H

Der Adventskalender ist da. Das gemeinsame Projekt von Lions-Club Brandenburg, MAZ-Regionalverlag Brandenburg und Citymanagement der STG erlebt bereits seine 16. Auflage.

Ab sofort kann er an verschiedenen Stellen in der Stadt für jeweils fünf Euro erworben werden: MAZ-Ticketeria, STG-Touristen-Information, Reisebüro Travel Tours Steinstraße, Zeitschriftenladen im EKZ Wust, Rewe Plaue sowie Promnitz Therapie in der Gördenallee.

70 Sponsoren stellen 173 Preise im Gesamtwert von 12.950 Euro zur Verfügung, sagt Lions-Präsident Mathias Zurke. „Wir freuen uns, dass es auch in diesem Jahr als Hauptpreis einen Reisegutschein im Wert von 1250 Euro geben wird.“

Das diesjährige Kalendermotiv zeigt die Hauptstraße in weihnachtlichem Ambiente. 3000 Kalender wurden wie in den Vorjahren gedruckt. „Wir können nur zum schnellen Kauf raten, 710 Kalender sind bereits verbindlich vorbestellt, nur knapp 2300 Exemplare sind in den freien Verkauf gekommen“, sagt Zurke.

Ein Drittel des Reinerlöses aus dem Verkauf geht wie in den Vorjahren auch an die MAZ-Sterntaler-Aktion, mit der unverschuldet in Not gekommene Familien – vor allem Kinder – unterstützt werden.

Zwei Drittel des Erlöses gehen an das Projekt Marienberg, das vom Förderverein Bürgerpark und der Bas befördert wird. Ziel ist es, die Freilichtbühne noch besser für Konzerte und kulturelle Veranstaltungen auszustatten. Die Lions haben bereits viel Geld gesammelt, zusammen mit dem Kalender-Erlös werden sie knapp 23.000 Euro überweisen können. Derzeit werde noch geprüft, welche Investitionen am dringendsten sind – beispielsweises eine Bühnenüberdachung oder eine bessere Beleuchtung, sagt Bas-Projektleiter Ronald Weßlin. „In knapp drei Jahren haben wir den Marienberg zum Magneten für alle Generationen gemacht. Es gab neben dem Theatersommer bereits 19 Veranstaltungen in diesem Jahr.“

Von André Wirsing

Schon wieder ein mutmaßlicher Fall von Brandstiftung in Hohenstücken. Im Eingang eines Mehrfamilienhauses am Tschirchdamm brennt ein Kinderwagen. Verletzt wird niemand. Bewohner können das Feuer löschen.

29.10.2019

Schreck im Supermarkt: Zwei Männer haben am Montagnachmittag in einem Brandenburger Geschäft in Nord für gehörige Aufregung gesorgt. Die Polizei fahndet jetzt nach ihnen – und zwei Flaschen Schnaps.

30.10.2019

Wie der Streit um eine Frau in Brandenburg/Havel wohl geendet haben mag? Auf jeden Fall mit einer Anzeige wegen Körperverletzung. Ein Betrunkener zog im Streit ein Messer, der andere schlug daraufhin zu.

29.10.2019