Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel 50 Jahre umgerührtes Seewasser
Lokales Brandenburg/Havel 50 Jahre umgerührtes Seewasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:20 26.04.2018
Das Festkomitee zur 50-Jahrfeier der Regattastrecke wird angeführt von Oberbürgermeister Steffen Scheller (2. von links). Quelle: JACQUELINE STEINER
Brandenburg/H

Die bedeutendste Stätte für internationale Sportwettkämpfe wird im kommenden Jahr 50 Jahre alt – die Regattastrecke auf dem Beetzsee. Um dies gebührend zu feiern, hat sich am Montag ein Festkomitee mit allen wichtigen Sportverbänden und Vereinen im Land und in der Stadt gegründet, den Vorsitz übernimmt Oberbürgermeister Steffen Scheller (CDU). „Der gute Ruf und die internationale Bekanntheit der Anlage haben ja nicht nur die Regattastrecke nach vorne gebracht, sondern uns als Stadt auch bekannter gemacht.“

Erinnerungsstücke werden gesucht

So soll es zum Jubiläum erstmals ein Buch über die 50-jährige Geschichte geben, dafür werden noch Zeitzeugen, Erinnerungsstücke, Fotos und interessante Geschichten gesucht.

Sportlich geht es natürlich im Jubiläumsjahr auch zu – so ist es beispielsweise erstmals seit der Gründung der Sportstätte am Wochenende vom 21. bis 23. Juni 2019 möglich, gleichzeitig das Wanderrudertreffen des Deutschen Ruderverbandes DRV gemeinsam mit den Deutschen Jugend- und Jahrgangsmeisterschaften der Ruderer zu veranstalten. Das hatte der DRV bislang beharrlich blockiert, erst eine Initiative des Landesruderverbandes sorgte für ein Umdenken.

Einen großen Festakt zum Jubiläum wird es wahrscheinlich am 15. Juni 2019 geben – dazu wird ein großes Festzelt auf dem Regattastrecken-Areal installiert.

Neuauflage einer Ausstellung

„Wir denken zudem parallel über eine kleine Ausstellung nach, so etwas gab es 2009 bereits zum 40. Vielleicht kommen bei der Recherche zum Buch auch ganz neue Exponate und Dokumente zusammen, die man für eine Schau nutzen kann“, sagt Scheller.

Für das Buch laufen bereits erste Gespräche mit potenziellen Sponsoren, nach ersten Schätzungen werden bis zu 15 000 Euro benötigt. Eine kleine Gruppe unter Regattastreckenchef Uwe Philipp arbeitet bereits seit Januar an dem Konzept, es soll ein inhaltlich und drucktechnisch hochwertiges Produkt entstehen. Inhalte sollen die Geschichte des Wassersports in der Stadt sein, die Planungs- und Bauphase von 1967-69, die Einweihung mit dem ersten Ruderverbandstreffen, die DDR-Zeit mit den Höhepunkten Europameisterschaften 1972 sowie Junioren-Weltmeisterschaften im Jahr 1985. Weitere Kapitel befassen sich mit der Wiedervereinigung, der Sanierung,Modernisierung sowie mit den Junioren-WM 2005, die Erweiterung sowie mit dem Heute.

Info: Hinweise und Geschichten zum Buch an Uwe Philipp, Telefon 03381/79 367-11 20 oder per E-Mail: uwe.philipp@stadt-brandenburg.de

Von André Wirsing

Ein Toter und ein Schwerverletzter ist die traurige Bilanz eines Unfalls in Wollin. Am späten Sonntagabend war ihr Auto in ein Wohnhaus gerast. Die Besitzer kamen vor dem Fernseher mit dem Schrecken davon.

23.04.2018

Quatschen, spielen, bloggen – im Club am Trauerberg fühlen sich Kinder und Jugendliche in der Freizeit gut aufgehoben. 25 Jahre gibt es die Einrichtung der Caritas. Ihr Geburtsort war Hohenstücken.

22.04.2018

Niemand muss bange um gute Nachwuchsmusiker sein. Im Brandenburger Theater bewiesen junge Solisten und Sänger ihr Können. Höhepunkt war ein gemeinsamer Auftritt mit den Symphonikern. Mozart hätte es gefreut.

22.04.2018