Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Nur noch 7,7 Prozent arbeitslos in Brandenburg/Havel
Lokales Brandenburg/Havel Nur noch 7,7 Prozent arbeitslos in Brandenburg/Havel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 29.11.2019
Der Arbeitsmarkt in Brandenburg/Havel war auch in diesem nNovember noch entspannt. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Brandenburg/H

Gegen den Trend in den beiden Novembermonaten der Vorjahre ist die Arbeitslosigkeit diesmal in Brandenburg/Havel erneut gesunken. Mit 7,7 Prozent ist die Arbeitslosigkeit so gering wie nie zuvor. Im Oktober hatte sie bei 7,8 Prozent gelegen.

2843 Frauen und Männer sind im November in der Stadt arbeitslos gemeldet. Arbeitsagenturleiterin Petra Kaden sprach an diesem Freitag bei der Vorstellung der aktuellen Zahlen von einem „sehr guten Weg“, Jobcenter-Geschäftsführer Michael Glaser von einem „grünen Monat“.

Weniger Jugendliche arbeitslos

„Es sind auch weniger Jugendliche arbeitslos als in den Monaten davor“, berichtet Petra Kaden. Das Getriebewerk ZF stellt ihr zufolge befristet Mitarbeiter ein. Daher seien etliche Stellen, die der Arbeitsagentur in Brandenburg/Havel gemeldet wurden, in der Metallverarbeitung angesiedelt.

Weitere Branchen, die Mitarbeiter suchen, sind das Reinigungsgewerbe und Callcenter. Das Weihnachtsgeschäft mache sich dagegen wenig bemerkbar. Die Agenturleiterin verzeichnet noch keine nennenswerten Angebote im Einzelhandel.

Befriedete Situation

Der Jobcenter-Geschäftsführer Michael Glaser rechnet für die nähere Zukunft mit einer „saisonalen Abschwächung“. Seine Behörde ist zuständig für rund 2100 der gut 2800 Arbeitslosen in der Stadt. Vordem Hintergrund früherer Notlagen auf dem Arbeitsmarkt spricht er von einer aktuell „sehr befriedeten Situation“.

Erleichtert äußer er sich darüber, dass die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen im Jobcenter Brandenburg auf etwa 180 gesunken ist und auch die Kurve der Haushalte mit Hartz-IV-Bezug deutlich nach unten zeigt. Für knapp 4700 Haushalte in der Stadt ist das Jobcenter aber immer noch zuständig.

Von Jürgen Lauterbach

Frauen aus geflüchteten Familien sind oft ebenso wie ihre Männer arbeitslos. Im Unterschied zum Mann sucht die Frau aber meist keine Arbeit. In Brandenburg/Havel will das Jobcenter am Selbstbild der Frauen rütteln.

29.11.2019

Am 7. Dezember gibt es wieder das alljährliche Stadtwerke-Konzert im Paulikloster – diesmal mit Rockabilly und Musik aus den 90ern. Die MAZ verlost Freikarten.

29.11.2019

Die ersten drei Wunschbäume in Hohenstücken stehen im Märchengarten und sollen ab September 2020 Früchte tragen. Quartiersmanager Tino Haberecht spricht über die Öffnung eines Teilbereichs im Mai 2020 und neue Pläne.

29.11.2019