Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Mit Schreckschusswaffe in abgemeldetem Auto unterwegs
Lokales Brandenburg/Havel Mit Schreckschusswaffe in abgemeldetem Auto unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 12.01.2020
Polizeieinsatz am Sonntag auf dem Görden (Symbolfoto). Quelle: Rüdiger Böhme
Brandenburg/H

Dieser Zugriff hat sich gelohnt: Am Sonntag haben Polizisten um 2 Uhr nachts in der Gördenallee in Brandenburg einen Peugeot gestoppt. Das Fahrzeug war mit unterschiedlichen Überführungskennzeichen ausgestattet, aber, wie sich zeigte, längst außer Betrieb gesetzt worden.

Der 20 Jahre alte Fahrer stand unter Drogen und besitzt keinen Führerschein. Sein 19 Jahre alter Beifahrer hatte eine Schreckschuss-Waffe bei sich. Wegen des Verdachtes des Verstoßes gegen das Waffengesetz beschlagnahmten die Polizisten die Pistole. Zudem nahmen die Beamten den Männern den Fahrzeugschlüssel ab und montierten die Kennzeichen ab.

Gegen die beiden jungen Männer laufen nun Ermittlungen.

Von MAZonline

Drei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren haben am Freitagabend im Parkhaus in der Brandenburger Neustadt Drogen konsumiert. Die Polizei schritt ein und alarmierte die Eltern.

12.01.2020

Ein seit Wochen verlassener Golf hat in der Nacht zu Sonntag am Wiesenweg in Brandenburg Feuer gefangen. Das Fahrzeug brannte komplett aus. Es war den Behörden schon zuvor aufgefallen.

12.01.2020

„Trauen Sie sich doch mal, ein Miststück zu sein!“: Mit diesem Plädoyer zog das Duo Burges-Pieper am Samstagabend die Zuhörer in den Bann. Es ging auf eine musikalische Reise in die goldenen 1920er.

12.01.2020