Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Tagespflege mit Bistro
Lokales Brandenburg/Havel Tagespflege mit Bistro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 30.04.2019
Gruppenbild mit Gütesiegel: Die neue Begegnungsstätte der Wohnungsbaugenossenschaft WBG wurde ausgezeichnet. Quelle: Heike Schulze
Brandenburg/H

Ein Wohnungsbau-Preis für ein Nicht-Wohnungsbauprojekt: Die Wohnungsbaugenossenschaft Brandenburg eG (WBG) errichtete 2017 im Stadtteil Nord eine Tagespflegeeinrichtung, die um das Angebot einer Beratungs- und Begegnungsstätte ergänzt wurde. Betreiber und Mieter ist das Senioren- und Pflegezentrum Brandenburg (SPZ). Für ihr Projekt wird die WBG am 30. April 2019 von BBU-Vorstand Maren Kern mit dem „Gewohnt gut – fit für die Zukunft“-Qualitätssiegel ausgezeichnet. BBU ist der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V.

BBU-Vorstand Maren Kern und WBG-Vorstand Matthias Osterburg mit der neuen Plakette. Quelle: Heike Schulze

„Wir würdigen hier den Umstand, dass sich die soziale Wohnungswirtschaft nicht nur um Wohnungen kümmert, sondern auch um deren Umfeld und um Dienstleistungen für ihre Mieter“, sagt BBU-Geschäftsstellenleiter Wolfgang Schönfelder.

WBG-Vorstand Gerhard Zapff sagt, dass es in Nord immerhin 3800 Wohnungen gebe, davon allein 540 kleinere in den drei Achtgeschossern, welche im unmittelbaren Umfeld der Begegnungsstätte in der Emsterstraße 7 stehen. Manche Mieter wohnen hier bereits seit 60 Jahren. Da habe man ein Angebot schaffen müssen. Schließlich habe die WBG 2017 1,5 Millionen Euro investiert und im Januar 2018 auf 540 Quadratmetern eröffnet.

Die Tagespflege mit ihren zwei mal 14 Plätzen sei nun täglich ausgebucht, erzählt SPZ-Chef Norbert Fröhndrich: „Daneben betreiben wir hier noch eine Beratungsstelle für Demenz und Pflege sowie eine offene Begegnungsstätte für jedermann. Das sind zwei Standbeine, die sich eigentlöich nicht rechnen. Aber wir haben uns des Auftrags besonnen, die wir als gemeinnützige GmbH haben.“

Von André Wirsing

Der Tag des offenen Ateliers bringt den Künstlern in Brandenburg/Havel nichts. Seit vier Jahren beteiligen sie sich nicht mehr an der landesweiten Aktion. Das wird auch 2019 so sein. Für 2020 gibt es Hoffnung.

30.04.2019

Berufsfeuerwehr und Mebra-Team haben vorbildlich zusammengearbeitet beim Löschen des Großbrandes im Recyclingpark. 100 Tonnen Sperrmüll standen in Flammen. Der Schaden ist überschaubar.

30.04.2019

Die 7 vor dem Komma ist nicht mehr weit entfernt. Das Jobcenter in Brandenburg/Havel meldet für den Monat April eine Quote von 8,1 Prozent. Das bedeutet seit den 90-er Jahren einen erneuten Tiefstand.

02.05.2019