Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Autofahrerin schleudert in den Gegenverkehr
Lokales Brandenburg/Havel

Autofahrerin in Brandenburg an der Havel schleudert in den Gegenverkehr

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 02.08.2020
Unfall auf der Potsdamer Straße in Brandenburg an der Havel: Ein Kleinwagen hat eine Laterne gerammt. Quelle: Meetingpoint Brandenburg
Anzeige
Brandenburg/H

Erheblichen Flurschaden hat eine 53-jährige VW-Fahrerin in der Potsdamer Straße in Höhe der Bahnüberführung angerichtet. Die Frau war am Sonnabend gegen 13 Uhr stadtauswärts unterwegs, als sie aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam. Zunächst stieß ihr Auto mit einer auf dem Mittelstreifen verankerten Warnbake zusammen. Danach prallte der Wagen gegen einen Laternenmast, welcher auf die Gegenfahrbahn kippte. Anschließend schleuderte die Unfallverursacherin ebenfalls auf die stadteinwärts führende Fahrspur und kollidierte dort mit einem bereits haltenden Kleintransporter.

Die Unfallstelle in der Potsdamer Straße mit dem umgefahrenen Laternenmast. Quelle: Meetingpoint

Anzeige

Die 37-jährige Transporterfahrerin und die Lenkerin des Pkw erlitten leichte Verletzungen, die ambulant behandelt wurden. Es entstand hoher Sachschaden, beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während die Feuerwehr bereits die Fahrbahn beräumte, klemmte eine Fachfirma den Strom der Straßenlaterne ab. Wegen der umfangreichen Rettungs- und Bergungsarbeiten kam es zu starken Stauerscheinungen. Der stadteinwärts fahrende Verkehr wurde von der Polizei über eine der zwei stadtauswärtsführenden Spuren geleitet.

 

Von Frank Bürstenbinder