Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Gesundheitsproblem: Skodafahrer verunglückt auf B 102
Lokales Brandenburg/Havel Gesundheitsproblem: Skodafahrer verunglückt auf B 102
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 26.12.2018
Die Unfallstelle auf der Bundesstraße 102. Quelle: Frank Bürstenbinder
Pritzerbe

Nichts ging mehr am Montag zur Mittagszeit auf der wichtigsten Straßenverbindung zwischen Brandenburg an der Havel und Rathenow. Nach einem Zwischenfall mit einem Pkw aus dem Havelland mussten Feuerwehr und Polizei den B 102-Abschnitt zwischen Pritzerbe und Gapel für den Verkehr vollständig sperren.

Ein 79 Jahre alter Autofahrer, der mit seinem Skoda in Richtung Brandenburg fuhr, war mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und setzte einen Notruf ab.

Der Skoda landete im Straßengraben. Nach ersten Ermittlungen zur Unfallursache könnte der Fahrer zum fraglichen Zeitpunkt ein gesundheitliches Problem gehabt haben. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus. Die Ehefrau auf dem Beifahrersitz blieb bei dem Unfall unverletzt.

Feuerwehren aus dem Amt Beetzsee unter Amtswehrführer Jan Lehnhardt sicherten die Unfallstelle ab. Auch ein Rettungshubschrauber Rettungswagen war im Einsatz.

Das Auto musste durch einen Abschleppdienst abgeholt werden. Angaben zur Schadenshöhe liegen der Polizei noch nicht vor. Für die Dauer der Rettung war laut Polizei die Vollsperrung der B 102 erforderlich.

Die Unfallstelle auf der Bundesstraße 102. Quelle: Frank Bürstenbinder

Von Frank Bürstenbinder

Groß Kreutz Vermisster Husky ist zurück - Frohe Weihnachten für vermissten Husky

Glücklicher Ausgang einer Suchaktion: Der fünfte und letzte nach einem Wohnhausbrand in Jeserig entlaufene Husky ist wieder in menschlicher Obhut. Er ging seinen Rettern buchstäblich in die Falle.

24.12.2018

Die beliebten Abfahrten vom Marienberg herab konnten verdammt gefährlich sein. Eine alte Ausgabe des „Brandenburger Anzeigers“ berichtet von Verletzten. Das hatte Folgen.

24.12.2018

Die Tanzgruppe Dancing Devils aus Wusterwitz ließ sich kurz vor Weihnachten etwas ganz besonderes einfallen: Die jungen Tänzer traten im Marienkrankenhaus auf und schafften es so, den Patienten eine energiegeladene Abwechslung in den Krankenhausalltag zu bringen.

23.12.2018