Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Betrunkener baut Unfall am Zentrumsring und flieht
Lokales Brandenburg/Havel Betrunkener baut Unfall am Zentrumsring und flieht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:34 11.06.2019
Brandenburg/H

In der Wilhelmsdorfer Straße musste ein Motorradfahrer (33) am Montagabend an der Kreuzung zum Zentrumsring halten. Im Rückspiegel sah er einen sich nähernden Mercedes. Das Auto bremste nicht vollständig ab, sodass es zu einem Auffahrunfall kam. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die Beteiligten verständigten sich darauf, den Verkehrsunfall durch die Polizei aufnehmen zu lassen. Als der Motorradfahrer am Straßenrand hielt, fuhr der 52-jährige Mercedesfahrer aus Brandenburg in Richtung des Neustädtischen Marktes davon.

Polizei ermittelt Adresse

Der Motorradfahrer rief die Polizei und übermittelte das amtliche Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeuges. Ein Streifenwagen fuhr um Unfallort, ein weiterer zur Halteranschrift des Flüchtigen. In der Nähe der Adresse erwischten die Beamten den 52-Jährigen.

Am Mercedes wurde der entstandene Sachschaden festgestellt und durch die Beamten dokumentiert. Und: Die Polizisten rochen die Alkoholfahne des Mercedes-Fahrers.

Blutprobe im Krankenhaus entnommen

Der Mann musste die Beamten ins Krankenhaus begleiten, wo ihm Blut zur Beweissicherung entnommen wurde. Ein Vortest ergab noch einen Wert von 2,31 Promille.

Der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Der 52-Jährige muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren verantworten.

Von MAZ

Ein musikverrückter Weinhändler organisiert seit acht Jahren für die Brandenburger Konzerte mit Opernarien auf eigene Faust und Rechnung. Bei der Programmauswahl behält er ein glückliches Händchen.

10.06.2019

Die Eigenheime wachsen schneller aus dem Boden als Straßen und Leitungen gebaut werden, das ist ein unschöner Nebeneffekt des Baubooms. Die Stadt und die Brawag wollen nun aufholen.

12.06.2019

Das ganze Auto riecht nach Cannabis, der Fahrer selbst ist aber gerade drogenfrei. Den kontrollierenden Polizeibeamten kommt ein anderer Verdacht – und sie sollten Recht behalten, wie eine Kontrolle zeigte.

10.06.2019