Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Betrunkener randaliert und zeigt Hitlergruß
Lokales Brandenburg/Havel Betrunkener randaliert und zeigt Hitlergruß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 29.04.2019
Nicht einfach hatten es die Polizisten mit einem Randalierer in der Otto-Gartz-Straße Quelle: dpa
Brandenburg/H

Durch Zeugen wurde der Polizei eine aggressive männliche Person gemeldet, die trotz eines Hausverbotes die dortige Einrichtung nicht verlassen hat. Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag um 13.43 Uhr, wurde allerdings von der Polizeidirektion erst am Montagnachmittag veröffentlicht. Der 53-jährige Tatverdächtige wurde vor Ort von den Polizeibeamten angetroffen und verhielt sich auch gegenüber den Einsatzkräften verbal aggressiv und beleidigte die Polizisten.

Beschuldigter zeigt Hitlergruß

Die Begrüßung durch den Mann führte sogleich zu einer Strafanzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. „Die Beamten entschlossen sich, den Mann in den Polizeigewahrsam zu bringen, da er sich vor Ort nicht beruhigen ließ und weitere Straftaten durch den 53-Jährigen hier nicht ausgeschlossen werden konnten, im Gegenteil, sogar sehr wahrscheinlich waren“, sagt Therese Franz von der Pressestelle der Polizei.

Über drei Promille beim Atemalkoholtest

Der Tatverdächtige benahm sich auch im Streifenwagen nicht besser und spuckte um sich und beleidigte die Beamten. Es wurde hier eine gesonderte Strafanzeige wegen Beleidigung zum Nachteil der Polizisten aufgenommen. Der 53-Jährige pustete beim Atemalkoholtest einen Wert von mehr als drei Promille. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Von André Wirsing

Aus den schlimmsten Befürchtungen wird traurige Gewissheit. Eine 48 Jahre alte Frau aus Brielow und deren 75 Jahre alte Mutter sind bei dem schweren Busunglück auf Madeira gestorben. Die Toten sind identifiziert.

29.04.2019

Senioren- statt Arbeiterwohnheim: Die vor einem Jahr beim Abriss der drei Würfelhäuser entstandene Brache will nun der Arbeiter-Samariter-Bund aufwerten und sein „Senioren-Dorf“ erweitern.

29.04.2019

Jan Beumelburg zeigt in Potsdam neueste Arbeiten. Zur eigenen Familiengeschichte setzt der preisgekrönte Brandenburger Künstler gefundene und alte Fotos malerisch in neue Zusammenhänge. Der Eintritt ist frei.

29.04.2019