Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Brandenburg/Havel: Enkeltrickbetrügern in die Falle gegangen
Lokales Brandenburg/Havel

Brandenburg/Havel: Enkeltrickbetrügern in die Falle gegangen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 14.10.2020
Bei möglichen Enkeltrickbetrügern ist ein Anruf bei der Polizei sinnvoll. Quelle: Rüdiger Böhme
Anzeige
Brandenburg/H

Aktuell rufen Betrüger wieder wie wild bei Bürgern an, berichtet die Erste Polizeihauptkommissarin Peggy Wölk. Am Dienstag hätten sich mehrere Personen bei der Polizei gemeldet. Immer ging es um Anrufer, die eine Bargeldübergabe vereinbaren wollten.

Die Betrüger geben sich in der Regel als Enkel oder anderer Verwandter aus. Peggy Wölk: „Betrüger nutzen immer wieder diese oder ähnliche Maschen, um an Bargeld zu gelangen. Leider gab es auch diesmal wieder gutgläubige Menschen, die einer solchen Aussage vertrauten und Bargeld übergaben.“

Anzeige

Nicht unter Druck setzen lassen

Die Polizei rät bei solchen Anrufen immer zu gesundem Misstrauen. Niemand soll sich unter Druck setzen lassen. Angerufene Bürger sollten sich vergewissern, indem sie zunächst ihre Angehörigen unter den Ihnen bekannten Telefonnummern anrufen und fragen, ob sie es tatsächlich sind, die Geld erbitten.

Bei verdächtigen Anrufen darf man laut Polizei ruhig unhöflich und den Hörer einfach auflegen. Ein anschließender Notruf bei der Polizei ist sinnvoll.

Von MAZ