Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Brandenburg/Havel: Mann muss Rausch in Zelle ausschlafen
Lokales Brandenburg/Havel

Brandenburg/Havel: Mann muss Rausch in Zelle ausschlafen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 23.12.2020
Quelle: dpa
Anzeige
Brandenburg/H

Ein 57-jähriger Mann wäre am Dienstagabend besser ins Bett gegangen. Stattdessen fasste der Brandenburger den Entschluss, seine Wohnung in der Altstadt zu verlassen. Weit kam er allerdings nicht. Weil der Mann offenbar über den gesamten Tag verteilt Alkohol getrunken hatte, stürzte er mehrfach im Treppenhaus, verletzte sich aber nicht. „Seine Ehefrau hatte noch versucht, ihn vom Verlassen der Wohnung abzuhalten, war aber von der gesamten Situation überfordert und alarmierte schließlich den Rettungsdienst und die Polizei“, teilte Oliver Bergholz, Sprecher der Polizeidirektion West in Brandenburg an der Havel mit.

Da der Mann einen stark desorientierten Eindruck machte, nahmen die Beamten den 57-Jährigen zur Ausnüchterung mit ins Gewahrsam in der Polizeiinspektion. Dort konnte er seinen Rausch in Ruhe ausschlafen. Eine medizinische Behandlung war nicht nötig.

Von Maz