Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Brandenburg/Havel: Radler (80) stürzt und stirbt am Unglücksort
Lokales Brandenburg/Havel

Brandenburg/Havel: Radler (80) stürzt und stirbt am Unglücksort

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 08.01.2021
Ein Mann fährt mit einem Rad (Beispielbild). Quelle: Caroline Seidel/dpa
Anzeige
Brandenburg/H

Ein tragisches Unglück in Brandenburg an der Havel: Ein 80 Jahre alter Radfahrer ist am Donnerstagabend in der Wilhelmsdorfer Landstraße gestützt und gestorben. Vermutlich war der Mann krank. Das teilte die Polizei am Freitag mit.

Der Vorfall ereignete sich demnach kurz vor 18 Uhr. Dritte waren daran nicht beteiligt. Eine Zeugin hatte das Unglück gesehen und den Notruf gewählt. „Rettungskräfte eilten kurz darauf zum Einsatzort, konnten dem 80-Jährigen aber nicht mehr helfen“, berichtete Polizeisprecher Oliver Bergholz von der Direktion West in Brandenburg an der Havel.

Keine Sturzverletzungen

Der Mann sei nach bisherigen Erkenntnissen offenbar wegen eines gesundheitlichen Problems gestürzt und gestorben. „Unklar blieb, ob der Mann zuvor mit dem Fahrrad gefahren war, oder es geschoben hatte“, so Bergholz. Der Verstorbene habe keine Verletzungen von einem Fahrradsturz aufgewiesen.

Jetzt hat die Kripo den Fall übernommen. „Die Polizei hat Ermittlungen zu den Todesumständen eingeleitet und Angehörige informiert“, erklärte Oliver Bergholz.

Von MAZ