Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Mädchen stirbt in Klinik nach Lkw-Unfall
Lokales Brandenburg/Havel Mädchen stirbt in Klinik nach Lkw-Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 25.01.2018
Junge Radfahrerin am Mittwochabend an der Kreuzung Upstallstraße / Rathenower Landstraße in Hohenstücken tödlich verunglückt. 
Junge Radfahrerin am Mittwochabend an der Kreuzung Upstallstraße / Rathenower Landstraße in Hohenstücken tödlich verunglückt.  Quelle: Meetingpoint Brandenburg
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Das 10-jährige Mädchen, das am Mittwochnachmittag an einer Kreuzung im Stadtteil Hohenstücken von einem Lkw überrollt wurde, ist am späten Abend im Krankenhaus gestorben, wie die Polizei am frühen Donnerstagmorgen gegenüber MAZonline berichtete.

Der Unfallhergang

Um kurz nach 16 Uhr ist die 10-Jährige mit ihren Fahrrad auf der Upstallstraße unterwegs. An einer roten Ampel hält sie an. Neben ihr ein Lkw aus dem Havelland. Als die Ampel auf Grün springt, fahren das Mädchen und der MAN-Kipper los.

Sie will über die Kreuzung geradeaus hinüber, der Lkw biegt rechts ab in die Rathenower Landstraße. Dabei übersieht der Lkw-Fahrer das Kind und überrollt es beim Abbiegen, heißt es in den Berichten von Augenzeugen.

Das Mädchen bleibt mit lebensgefährlichen Verletzungen unter dem Fahrzeug liegen. Umgehend wird das Kind ins städtische Klinikum gebracht, wo die Ärzte um das Leben der jungen Radfahrerin kämpfen. Vergeblich. Um kurz vor 22 Uhr erliegt das Kind seinen Verletzungen. Wie Polizeisprecher Oliver Bergholz mitteilte, wird der tragische Unfall von der Kriminalpolizei und einem Sachverständigen untersucht. Das verunglückte Mädchen lebte mit ihrer Familie im DRK-Flüchtlingsheim in der Upstallstraße.

Von MAZonline

28.01.2018
25.01.2018