Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Überpünktlich und im Kostenplan: Autobahnzubringer ist fertig
Lokales Brandenburg/Havel Überpünktlich und im Kostenplan: Autobahnzubringer ist fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 28.08.2019
Eröffnung der ausgebauten Bundesstraße 102 mit allerlei Prominenz und aus Sicherheitsgründen an der Nebenstrecke. Quelle: JACQUELINE STEINER
Brandenburg/H

Wieder ein Stück B 102 geschafft: Der neu gebaute Abschnitt auf knapp 3,4 Kilometern Länge zwischen der Autobahnanschlussstelle und dem Gewerbegebiet Schmerzke ist am Mittwochmorgen eröffnet worden.

Dreistreifig mit Überholspur

Die B 102 wurde dreistreifig mit wechselseitigen Überholspuren ausgebaut. Für langsam fahrende Fahrzeuge sind Wirtschaftswege auf 4350 Metern neben der Fahrbahn gebaut worden. Über einen neuen Knotenpunkt mit Ampelregelung wird die B 102 mit der Landesstraße L 88 und der Gemeindestraße nach Paterdamm verknüpft. Die Autobahnanschlussstelle Brandenburg wurde erneuert und mit einer Ampel ausgestattet. Am Ortseingang Rotscherlinde wurde zur Verkehrsberuhigung eine Mittelinsel errichtet.

Durchlässe auch für den Otter

Entlang der Strecke wurde ein Radweg auf einer Länge von 3250 Metern gebaut. Der Lärmschutzwall in der Ortslage Paterdamm hat eine Länge von 240 Metern Um die Biotope zu erhalten, wurden Amphibiendurchlässe und ein Otterdurchlass geschaffen. Die Gesamtkosten betrugen 13,23 Millionen Euro und wurden vom Bund getragen.

Eröffnung der Bundesstraße 102 Quelle: JACQUELINE STEINER

Insgesamt wurden 25.500 Kubikmeter Oberboden beseitigt, 7800 Kubikmeter Erdstoff in der Verunreinigungsklasse Z 2 zur Deponie gefahren und 5400 Quadratmeter Geogitter verlegt. Für die Fahrbahn wurden auf 49.600 Quadratmetern Asphalt eingebaut, zudem auf 4200 Qudratmetern Nebenstrecken sowie auf 5600 Quadratmetern Radweg.

Vorfristig übergeben

Ministerialrat Frank Süßer vom Bundesverkehrsministerium entschuldigte sich auch gleich bei den Brandenburgern: „Ich weiß, dass Staatsekretär Rainer Bomba beim Baubeginn im Januar versprochen hatte, dass die Maßnahme bis zum Herbst fertig ist. Jetzt haben wir es schon im Sommer geschafft. Vorfristig und im Kostenrahmen passiert uns das ganz selten.“ Trotz der Ironie verband er seine Worte mit einem Dank an den Landesbetrieb Straßenwesen, der im Auftrag des Bundes bauen lässt.

Die B 102 ist die längste

Die Bundesstraße 102 ist mit mehr als 202 Kilometern Länge zwischen dem äußersten Nordwesten und dem Südosten die längste im Land Brandenburg. Auf dem jetzt fertiggestellten Abschnitt fahren jeden Tag 16.000 Fahrzeuge, das sind fünf Millionen im Jahr.

Staatssekretärin Ines Jesse aus dem Brandenburger Verkehrsministerium hebt hervor, dass der Landesbetrieb im Vorjahr 485 Millionen Euro verbaut habe, in diesem Jahr werden es 618 Millionen sein. Dazu sind im LS allein 200 echte zusätzliche Stellen geschaffen worden.

Erster Leistungstest bestanden

Der offizielle Akt mit dem Durchschneiden eines schwarz-rot-goldenen Bandes zur Straßeneröffnung sollte eigentlich direkt auf der Fahrbahn erfolgen, die Polizei hätte diese dafür kurzzeitig gesperrt. Doch hatte sich am Morgen ein Unfall auf der A 2 direkt bei Netzen ereignet, bei dem ein Kleintransporter in einen Lkw gerauscht war und zwei Menschen verletzt wurden. Wegen der zeitweisen Sperrung der Autobahn wälzte sich der ganze Verkehr über die Landesstraße 88 zur Anschlussstelle Brandenburg. Da zeigte sich schon, wie leistungsfähig der neue Straßenknoten bereits ist.

Die Straßeneröffnung wurde kurzerhand an die Nebenfahrbahn nach Paterdamm verlegt, auf der kaum Verkehr rollt.

Von André Wirsing

Ein offensichtlich verwirrter Brandenburger griff am Mittwoch erst einen Rentner an und beschädigte dessen Auto. Selbst vor der Polizei machte der Mann nicht Halt.

28.08.2019

Die Seniorenresidenz „Am Plauer Turm“ ist eröffnet und bietet Platz für 133 Bewohner. Der Bau des Objekts kostete zwölf Millionen Euro, die Zahl der Mitarbeiter und der Senioren in den Wohnungen steigt. Das Design des Baus sorgt für Diskussionen.

28.08.2019

Der Mitarbeiter einer kirchlichen Wohnstätte verhinderte in der Nacht einen Einbruch. Ein Täter schlug ihm dabei eine Flasche gegen den Kopf.

28.08.2019