Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel: Betrunkener will Schülerin vor der Nord-Oberschule küssen
Lokales Brandenburg/Havel

Brandenburg an der Havel: Betrunkener will Schülerin vor der Nord-Oberschule küssen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 31.08.2021
Die Polizeidirektion in Brandenburg an der Havel.
Die Polizeidirektion in Brandenburg an der Havel. Quelle: Rüdiger Böhme
Anzeige
Brandenburg/H

Eine Schülerin der Brandenburger Oberschule Nord stand am Montagnachmittag an der Bushaltestelle vor ihrer Schule. Während sie auf ihren Bus wartete, sprach sie ein augenscheinlich stark betrunkener Mann an. Er fragte, ob sie einen Kuss haben wolle, was das Mädchen verneinte.

Der Mann ließ sich dadurch jedoch nicht abschrecken, kam weiter auf die Schülerin zu und deutete an, ihr einen Kuss geben zu wollen. Erst als das Mädchen ihm klar sagte, dass er sie in Ruhe lassen solle und sie nun die Polizei rufen werde, entfernte sich der Betrunkene.

Im Bus Richtung Wilhelmsdorf verschwunden

Aber nur von ihr. Laut Polizei sprach der Mann offenbar zwei andere Jugendliche an, die ebenfalls an der Bushaltestelle warteten. Kurz darauf fuhr er mit dem Bus der Linie B Richtung Wilhelmsdorf davon. Sein Alter wird auf 30 bis 40 Jahre geschätzt.

MAZ Havelpost

Der Newsletter für aktuelle Themen in der Stadt Brandenburg und dem Umland – jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Kriminalpolizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wem ist der Betrunkene im Bus aufgefallen? Der Mann soll sehr ungepflegt gewesen sein, einen Bart und braune Haare gehabt haben.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Brandenburg unter 03381/5600 entgegen. Man kann auch das Hinweisformular der Polizei im Internet unter – zu finden im Bürgerportal unter www.polizei.brandenburg.de.

Von MAZ