Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Brutaler Angriff: Jugendlicher verprügelt Mitschüler
Lokales Brandenburg/Havel Brutaler Angriff: Jugendlicher verprügelt Mitschüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 21.11.2019
Ein Polizeifahrzeug im Einsatz. Quelle: dpa
Brandenburg/H

Brutaler Überfall auf dem Weg zur Schule: Ein Jugendlicher hat am Mittwochmorgen im Brandenburger Stadtteil Hohenstücken einen Mitschüler zusammengeschlagen. Der 15 Jahre alte Angreifer passte sein gleichaltriges Opfer an der Straßenbahnhaltestelle Tschirchdamm ab und riss es zu Boden. Danach soll er mehrfach gegen den Kopf seines Mitschülers geschlagen und getreten haben. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Schwer verletzt ins Krankenhaus

„Dabei wurde der 15-Jährige so schwer verletzt, dass er in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden musste“, berichtet Polizeisprecher Oliver Bergholz. Zudem sei das Handy des Opfers bei dem Angriff „wohl beschädigt“ worden. Andere Mitschüler hätten die Attacke beobachtet, aber nicht verhindert, so Bergholz.

Die Hintergründe der Tat sind laut Polizei unklar. Die Brandenburger Kripo übernehme jetzt den Fall, erklärt der Sprecher. Die Beamten ermittelten nun wegen schwerer Körperverletzung.

Die Mutter des Opfers hatte am Mittwoch in der Polizeiinspektion eine Anzeige erstattet.

Von hms

Schüler des Bertolt-Brecht-Gymnasiums in Brandenburg haben zwei Tage lang in Rollenspielen die Arbeit von Politikern in der Länderkammer durchgespielt. Selbst eine Pressekonferenz gab es im Bundesrat für sie.

21.11.2019

Aufregung im Brandenburger Stadtteil Görden: Zwei maskierte Männer haben am Mittwoch ein Bekleidungsgeschäft in der Haydnstraße überfallen. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur.

21.11.2019

Dass etwas nicht passiert, kann auch eine gute Nachricht sein. Die Linken-Stadtverordnete Heike Jacobs sorgt sich um den Fortbestand der Kleingarten-Sparten. Die Verwaltung gibt Entwarnung.

21.11.2019